Besonderes Flair in der Karslaue

Aufbau in vollem Gange: Morgen beginnt der Zissel

Kassel. Der Zissel ist für Kassel ein ganz besonderes Fest. Schausteller aus ganz Deutschland schätzen das Ambiente an der Fulda. Am morgigen Freitag wird der Zissel offiziell eröffnet - HNA-Redakteurin Ulrike Pflüger-Scherb hat sich schon einmal umgesehen.

„Der Zissel ist schon ein besonderes Fest. Das liegt nicht nur daran, dass wir selbst aus Kassel kommen, sondern auch am Flair und Umsatz. Der ist jedes Jahr sehr gut“, sagt Marvin Schellberg. Der junge Mann kommt aus einer Waldauer Schaustellerfamilie. Seit Montag sind Schellberg und seine Mitarbeiter mit dem Aufbau des Scirocco im Vergnügungspark auf der Karlswiese beschäftigt. Das ist nicht das einzige Standbein der Familie. „Mein Onkel hat dort drüben einen Bierstand, meine Großeltern haben einen Imbiss und meine Mutter verkauft Süßwaren“, sagt Marvin Schellberg.

Insgesamt werden für den Zissel, der am Freitag eröffnet wird, 149 Stände (darunter sind auch die Fahrgeschäfte) aufgebaut, sagt Marktmeister Torsten Krüger. Die Buden auf dem Auedamm reichten bis zum neuen Kombibad. Apropos Schwimmbad: Die Haltestelle Auebad wird bis kommenden Dienstag nicht mehr angefahren. Die KVG hat stattdessen eine provisorische Haltestelle mit Wendemöglichkeit in Nähe der Gärtnerplatzbrücke eingerichtet. Wer das Hallenbad besuchen will – das Freibad ist ja seit Mittwoch wieder gesperrt –, muss nach wie vor die Bäderlinie 16 nutzen.

Da die Wege beim Zissel bekanntlich lang sind, sind Marktmeister Krüger und seine Kollegen meist auf dem Fahrrad unterwegs. Am Montag hat der Aufbau des Vergnügungsparks begonnen. In diesem Jahr fällt alles wieder größer aus. „Wegen der documenta im vergangenen Jahr mussten wir ja auf den Auedamm ausweichen. Jetzt haben wir wieder 13 Fahrgeschäfte“, sagt Krüger.

Eigentlich sind es nur zwölf, denn es gibt in diesem Jahr auch ein sogenanntes Laufgeschäft mit dem Namen „Krumm & Schief Bau“. „Das ist eigentlich ein Hindernis-Parcours, den wir als Baustelle errichtet haben“, sagt Schausteller Dennis Hartmann. So etwas wie eine Geisterbahn? „Nein, nicht zum Gruseln. Das ist alles auf lustig gemacht“, sagt Hartmann, der aus Iserlohn kommt. Mit dem lustigen Baustellen-Parcours ist er zum ersten Mal in Kassel, ansonsten sind die Hartmanns schon seit vielen Jahren mit ihren Fahrgeschäften bei dem Kasseler Wasserfest vertreten. „Das ist ein schönes, gemütliches Fest.“

Auch Jeffrey Arens aus Gelsenkirchen hat keinen Grund zum Meckern. „Der Zissel gehört seit zwölf Jahren zu unserem festen Reiseplan“, sagt er. Er verkauft an seinem Stand Bier und nichtalkoholische Getränke. „Wir haben hier viel Stammpublikum und ein schönes Ambiente. Da laufen die Geschäfte immer gut.“ Die Buden auf der Zisselmeile und der Vergnügungspark in der Karlsaue haben am Freitag  ab 14 Uhr geöffnet.

Inoffizielle Eröffnung am Donnerstagabend

Zwar wird der Zissel erst am morgigen Freitag ganz offiziell eröffnet, aber wahre Fans des Wassersports dürfen sich den inoffiziellen Auftakt nicht entgehen lassen: Der findet am heutigen Donnerstag, 1. August, ab 18.45 Uhr mit einer Wasserskishow am Gelände der WVC, Auedamm 23, statt. Wenn es dunkel ist, wird ab 22 Uhr noch die Show „Fire and Ski“ auf der Fulda geboten. Der Eintritt ist frei. Bereits ab 19 Uhr startet die Disco auf dem Gelände.

Freitag, 2. August: Um 18 Uhr finden die Eröffnung und die Krönung der Zisselhoheiten am Anleger der Personenschifffahrt Söllner an der Schlagd statt. Anschließend wird dort die Paul-Heidelbach-Medaille verliehen. Um 20.30 Uhr wird der „Zisselhäring“ am Rondell „An der Schlagd“ gehisst. In den Bootshäusern der Vereine wird schon ab den Nachmittagsstunden gefeiert.

Samstag, 3. August: Der Zissel-Drachenboot-Cup, Zieleinlauf beim WVC Kassel, startet um 10 Uhr. Siegerehrung ab 18 Uhr, Auedamm 23. Das traditionelle Zisselfackelschwimmen startet um 22 Uhr am Gelände des KSV Auedamm, Am Auedamm 17. Ziel: Nautic Club, Mühlengasse 33.

Sonntag, 4. August: Um 12.30 Uhr startet der große Landfestzug in der Innenstadt bei der Sparkassenversicherung, Kölnische Straße. Um 16 Uhr beginnt der große Wasserfestzug auf der Fulda, Start: Nautic Club, Mühlengasse 33. Die Siegerehrung der Teilnehmer des Wasserfestzugs findet ab 19 Uhr auf dem Gelände des CSK 98, Auedamm 15, statt.

Montag, 5. August: Um 15 Uhr beginnt der Seniorenzissel mit Oberbürgermeister Bertram Hilgen, den Zisselhoheiten und dem Zisselvorstandsteam bei der Wassersport-Vereinigung Cassel, Auedamm 23. Ab 22 Uhr ist das Musik-Feuerwerk auf der Karlswiese zu bestaunen. Um 23 Uhr ist Schluss, am Rondell An der Schlagd wird der Zisselhäring abgehängt.

Weitere Informationen:

www.zissel.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.