Dreigestirn regiert an der Fulda - Festgemeinde kämpft um Erhalt der Schleuse

Zissel-Auftakt: Krönchen fürs aristokratische Trio

+
Das Dreigestirn erstahlt: Zisselkönigin Eva Jastrzembowski (Mitte) mit Zisselprinzessin Sonja Kupczyk (rechts) und Fullenixe Fraya Schütz.

Kassel. Mit der Krönung des Dreigestirns ist am Freitagabend der Zissel an den Start gegangen. Noch bevor sie offiziell in Amt und Würden gehoben wurden, verteilten die drei Zisselhoheiten auf der Festmeile am Auedamm fleißig Autogramme.

Bis Montag werden Zisselkönigin Eva Jastrzembowski, Prinzessin Sonja Kupczyk und Fullenixe Fraya Schütz dem Heimat- und Wasserfest sein Gesicht verleihen.

Oberbürgermeister Bertram Hilgen hob hervor, wie gut sich Zissel und documenta miteinander arrangiert hätten, sodass beide Großereignisse das jeweils andere bereichern könnten.

Zissel 2012 - Bilder vom ersten Tag

Bühnenprogramm 2012

Auf der Zisselmeile ist es diesmal zwar etwas enger, weil die Karlswiese für den Vergnügungspark nicht zur Verfügung steht. Zusammenrücken will die Festgemeinde aber ohnehin, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen: Sie will für den Erhalt der Fuldaschleuse kämpfen und verhindern dass die Bundeswasserstraße herabgestuft wird. „Verläuft die Fulda bald im Sande, ist das kein Kunstwerk, sondern Schande“, lautet dementsprechend das Zisselmotto in diesem Jahr.

Der Zissel im Regiowiki

Mit Protestkarten wollen die Kasseläner und Kasselaner Zisselfreunde deshalb im großen Stil dem Bundesverkehrsministerium demonstrieren, was ihnen ihr Fluss wert ist. Wenn so viele Postkarten in Berlin einflattern wie Besucher auf dem Auedamm erwartet werden, würde die Poststelle des Ministeriums wohl zusammenbrechen. Wie in den vergangenen Jahren hoffen die Organistoren auf mehr als 200 000 Gäste aus Kassel und Umgebung. Der Land- und der Wasserfestzug am Sonntag zählen dabei zu den Höhepunkten des Fests.

Von Katja Rudolph

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.