1. Startseite
  2. Kassel
  3. Zissel

Die Festzüge beim Zissel in Kassel: Tausende am Wasser und an Land

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Meyer, Bastian Ludwig

Kommentare

Kassel. Ob zu Land oder auf dem Wasser, die Zisselfestzüge zogen am Sonntagnachmittag bei bestem Wetter tausende Besucher an.

Der Zissel in Kassel kam gut an: Kassel Marketing schätzt, dass beim Wasser- und Landfestzug insgesamt 30.000 Menschen das Fuldaufer und die Straßen der Innenstadt säumten.

Der Wasserfestzug

Gut 50 Motorboote, Kanus und Surfbretter setzten sich beim Wasserfestzug auf der Fulda in Bewegung. Vorneweg schwebte wie immer Ex-Zissel-Präsidentin Nancy Hirschfeld auf ihrem Fly-Board. Mit diesem machte sie spektakuläre Flüge und tauchte wie ein Fisch durchs Wasser.

Vertreten beim Wasserfestzug waren wir immer vor allem die Wassersport- und Karnevalsvereine. Leider gab es in diesem Jahr nur wenige große Motivboote zu bewundern. Dennoch verfolgten tausende Schaulustige das Spektakel vom Ufer und von der Karl-Branner-Brücke aus.

Seit der Sperrung der Kasseler Schleuse vor knapp zwei Jahren ist die Zahl der Boote, die am Festzug teilnehmen können, deutlich gesunken.

Bei der Prämierung der Motivboote räumten bei den nicht-motorisierten Booten der Frauenruderverein (1. Platz) und der Ruderverein Cassel 2010 (2. Platz) ab. Bei den motorisierten Booten wurden der Motor Yacht Club (1. Platz) und der PSV Grün-Weiß (2. Platz) ausgezeichnet.

Der Landfestzug

Wegen der Baustellen in der Kasseler Innenstadt musste der Landfestzug in diesem Jahr seine Route etwas verändern. Über eine Stunde dauerte es, bis sich auch der letzte der zahlreichen Wagen und Fußgruppen an der Kölnischen Straße in Bewegung gesetzt hatte. Viele Vereine aus Kassel und auch aus dem Umland waren mit Wagen vertreten. Sie zogen mit lauter Musik vorbei am Kulturbahnhof, durch die Innenstadt bis zum Altmarkt. Die Zisselhoheiten winkten stolz aus ihren Cabrios den applaudierenden Zuschauern an der Strecke. Nach Angaben der Polizei waren es 10.000 Schaulustige.

Die Hoffnung, dass es in diesem Jahr wieder Motivwagen mit einer Botschaft geben könnte, wurden allerdings enttäuscht. Viele Unternehmen nutzen den Festzug, um auf ihre Angebote aufmerksam zu machen.

Ein 58-Jähriger aus Kassel wurde leicht verletzt, als sich der Zug am Altmarkt auflöste. Der Mann stürzte aus etwa 1,20 Meter Höhe von der Ladefläche eines Lastwagens und zog sich dabei Kopfverletzungen zu.

Das Programm sowie viele weitere Informationen sowie Bildergalerien vom Zissel finden Sie hier auf unserer Übersicht. 

Auch interessant

Kommentare