Zwei Kasseler gewannen Vorentscheid zur Deutschen Meisterschaft für Brettspiel „Einfach Genial“

Zocker fahren nach Gießen

Die Finalisten des Kasseler Vorentscheids: Melanie Hofmann, Hendrik Hermans, Joachim Cöster und die Vorsitzende Anja Mann. Foto: Shuhaiber

KASSEL. „Einfach Genial“, so heißt das Brettspiel für ein bis vier Personen ab zehn Jahren, bei dem die Spieler durch geschicktes Anlegen von Farbsymbolen möglichst viele Punkte gewinnen wollen.

Der „Verein Kassel spielt“ ermittelte jetzt in einem Vorentscheid die regionalen Sieger dieses Taktikspiels. Melanie Hofmann und Hendrik Hermans fahren im März 2010 nach Gießen. Im Mathematikum wird dann der Deutsche Meister unter den Zockern ermittelt.

40 Turniere bundesweit

Die drei besten Spieler des Vorentscheids gewannen bei dem Turnier ein „Einfach-Genial-Spiel“, mit dem sie sich bestens auf die anstehende Meisterschaft vorbereiten können. Bundesweit finden 40 solcher Qualifikationsturniere in verschiedenen Spiele-Clubs statt.

„Der Verein möchte das Kulturgut Spiel fördern“, sagt Vereinsvorsitzende Anja Mann. Über die gemeinsame Freude am Spielen eröffne sich eine neue Perspektive des sozialen Miteinanders. Die Mitglieder des Vereins seien eine buntgemischte Truppe aus unterschiedlichen sozialen Schichten. „Bei uns spielt der arbeitslose Alkoholiker mit dem VW-Mitarbeiter und der Punk mit dem Rechtsanwalt“, sagt Mann. In den Räumen an der Fuldabrücke können die Hobby-Zocker aus 350 Brett- und Kartenspielen wählen.

Mitspielen darf jeder, egal ob Kleinkind oder Rentner. Gespielt wird jeden Montag und Freitag ab 19.30 Uhr.

Vereinsmitglied Melanie Hofmann spielt aus Spaß, das Gewinnen sei für sie nebensächlich. „Ich spiele hier vor allem wegen der tollen Gemeinschaft, ich habe über das Spielen im Verein schon einige Freundschaften geschlossen“. (pad)

Weitere Informationen unter: www.kassel-spielt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.