Bis Februar stehen Drogensüchtigen an der Erzbergerstraße wieder sieben Schlafplätze zur Verfügung

Café Nautilus ist Zuflucht für Obdachlose

Kassel. Ab sofort ist auch die Notschlafstelle der Drogenhilfe Nordhessen geöffnet. Bis Ende Februar stehen während der Wintermonate an der Erzbergerstraße sieben Schlafplätze zur Verfügung.

Rund 2000 Menschen sind in Kassel von sogenannten harten Drogen wie Heroin und Kokain abhängig. Viele von ihnen sind nicht in der Lage, dauerhaft eine Wohnung zu finanzieren. Hinzu kommen Haft-, Krankenhaus- und Therapie-Aufenthalte, wodurch der Unterhalt einer Wohnung erschwert wird. Dadurch sind viele dieser Menschen gezwungen, auch im Winter unter freiem Himmel zu nächtigen.

Für die Betroffenen dieser existenzbedrohenden Lebenslage öffnet die Notschlafstelle des Cafés Nautilus, Erzbergerstraße 45, wieder ihre Türen. Wie in den vergangenen Jahren stehen den Betroffenen sieben Betten in drei Räumen zur Verfügung.

Wer in der Notschlafstelle übernachten möchte, sollte in Kassel gemeldet sein und keine andere Wohnung und Übernachtungsmöglichkeit haben. Interessierte müssen sich zu den Öffnungszeiten auf einer Liste für die Übernachtung am Abend vormerken lassen. Aufgenommen werden sie zwischen 20 und 22 Uhr. Die Klienten können duschen, Wäsche waschen und frühstücken. Außerdem erhalten sie Unterstützung bei der Alltagsbewältigung. Tagsüber müssen sie die Notschlafstelle verlassen. Im vergangenen Jahr zählten die Mitarbeiter der Notschlafstelle an den 112 Öffnungstagen 688 Übernachtungen. Die Notschlafstelle ist darauf eingerichtet, bis Ende Februar geöffnet zu haben. Dieser Zeitraum ist durch die Finanzierung der Stadt Kassel gesichert. Das Sozialamt der Stadt zahlt 27.250 Euro pro Saison. „Bei langen Winterperioden sind wir aber auf Spenden angewiesen, um die Notschlafstelle länger als drei Monate öffnen zu können“, sagt Angela Waldschmidt, die Geschäftsführerin der Drogenhilfe Nordhessen. (chr)

Das Café Nautilus, Erzbergerstraße 45, ist geöffnet: Mo. bis Fr., 12 bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.