Zwei Fälle am Dienstag 

Menschen springen auf Gleise - Züge müssen Schnellbremsung machen

+
Sowohl eine Regiotram als auch ein Güterzug mussten am Dienstag Schnellbremsungen durchführen. Grund waren Menschen auf den Gleisen. 

In gleich zwei Fällen mussten Züge am Dienstag eine Schnellbremsung machen, da sich Personen auf dem Gleis befanden. Ein Vorfall ereignete sich in Kassel, einer in Immenhausen.

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr am Bahnhof Immenhausen. Wie die Polizei berichtet, sprangen zwei Männer vor eine einfahrende Regiotram in Richtung Hofgeismar. Der Zugführer habe sofort eine Schnellbremsung durchgeführt und sei so rechtzeitig zum Halten gekommen. Die beiden bislang unbekannten Männer seien anschließend nach Polizeiangaben "offensichtlich unbekümmert" mit der Bahn bis zum Halt Einkaufszentrum in Vellmar mitgefahren. 

Die Männer waren laut Informationen der Polizei 165-170cm groß und dunkel gekleidet. Einer habe eine Brille getragen. 

Frau auf Gleis - Zug muss in Kassel Schnellbremsung durchführen

Der zweite Fall ereignete sich gegen 14.30 Uhr in Kassel. Auf Höhe der Schwanenwiese lief eine bislang unbekannte Frau mitten auf den Gleisen in Richtung Kassel. Der Achtungspfiff habe sie nach Polizeiangaben nicht beeindruckt, sodass der nahende Güterzug eine Schnellbremsung durchführen musste und 30 Meter vor der Frau zum Stehen kam. 

Nach Einschätzung des Bahnmitarbeiters habe die Frau einen verwirrten Eindruck gemacht. Sie habe braune Stiefel sowie eine rote Umhängetasche getragen und lange, gelockte Haare gehabt. Eine Nahbereichsfandung der durch den Lokführer verständigten Bundespolizei blieb ohne Erfolg. Der Güterzug konnte seine Fahrt anschließend, zuerst in Schrittgeschwindigkeit, fortsetzen. 

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat in beiden Fällen ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" eingeleitet. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Wer Angaben zu einem der beiden Fälle machen kann, wird gebeten sich bei der Bundespolizei unter der Nummer 0561/816160 oder auf derWebsite zu melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.