250 Narren feierten mit Karnevalsgesellschaft „de Pääreschwänze“

Gala- und Prunksitzung in Wolfsanger: Zugaben nach Mitternacht

Alaaf und Helau: Mit liebevoll geschneiderten Kostümen begeisterte der „Pääreschwänze“-Nachwuchs die 250 närrischen Gäste der Gala- und Prunksitzung in der Wolfsangerer Ernst-Freudenthal-Halle. 3 Fotos : Schaffner

Kassel. Cowboys, Hexen, Indianer, Polizisten - 250 teils bunt verkleidete Narren sind bei der traditionellen Gala- und Prunksitzung der Kasseler Karnevalsgesellschaft (KG) „de Pääreschwänze“ voll auf ihre Kosten gekommen.

In der Wolfsangerer Ernst-Freudenthal-Halle herrschte am späten Samstagabend im wahrsten Wortsinn Narrenfreiheit: „de Pääreschwänze“ feierten mit Büttenreden, Marschtanz-Choreographien, Party-Liedern und Schautänzen den Höhepunkt der diesjährigen Faschings-Session.

„Der Saal hat bis zum Ende gebrodelt“, sagte „Pääreschwänze“-Präsident Leif Honisch, der durch das fünfstündige Programm bis weit nach Mitternacht führte. Für die passende Musik der etwa 60 Karnevalskünstler auf der Bühne sorgte wie in den Jahren zuvor Alleinunterhalter Manni Schmelz.

Traditionell im Mittelpunkt steht bei der 1949 in Rothenditmold gegründeten KG der karnevalistische Tanz. So machten auch die Senioren-Tanzgruppe sowie der Pääreschwänze-Nachwuchs in blau-weißen Uniformen sowie liebevoll geschneiderten Kostümen den Anfang. Mit schwungvollen Marsch-, Paar- und Schautänzen heizten sie dem Publikum von Beginn an gleich mächtig ein.

Neben den Nordhessischen Tenören, Sängerin Melanie Freitag, dem Männerballett „Tranfunzeln“ sorgte auch die Frauen-Schautanzgruppe „Haubis“ mit ihrem Auftritt zum 25. Bühnenjubiläum für beste Stimmung.

Ebenfalls bei den Pääreschwänzen nicht mehr wegzudenken sind die Auftritte der Büttenredner. Das scharfzüngige Dreigestirn - Franz Pyszko, Yvonne Hahn und der „Fullefischer“ alias Marcus Leitschuh - ließ keine Pointe aus. Während Yvonne Hahn als „König von Deutschland“ Kassel zur Bundeshauptstadt machte und ins Schloss Wilhelmshöhe einzog, rechnete der „Fullefischer“ unter anderem mit der Bundes-, Landes- und Stadtpolitik sowie dem gefloppten Fahrradverleihsystem „Konrad“ humorvoll ab.

Nach Puppenspieler-Comedian Meikel Castellos, dem Männerballett „Village People“ und der Schautanzgruppe „Grease“ war die Stimmung um Mitternacht vollends auf dem Höhepunkt - und der Saal forderte lautstark Zugaben. „Für uns war der Abend ein voller Erfolg“, sagte Leif Honisch und zog ein durchweg positives Fazit. Auch, weil trotz des zeitgleich stattfindenden Prinzenballs in der Kasseler Stadthalle die Gala- und Prunksitzung in Wolfsanger sehr ordentlich besucht war.

Selbst die närrischen Regenten, Prinz Keven I. und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Katharina, gaben sich auf der Durchreise zum Prinzenball samt Hofstaat bei den Pääreschwänzen die Ehre.

Von Sebastian Schaffner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.