Zumba jetzt auch für Kinder

+
Lassen den Nachwuchs tanzen: Kathrin und Rolf Blauert vom Fitnesscenter-Industriepark-Waldau haben ihr Angebot nochmals erweitert. Ab Februar gibt’s an der Richard-Roosen-Straße mit Zumbatomic auch Zumba-Kurse für tanz- und sportbegeisterte Kinder.

Es ist wohl derzeit das beliebteste Fitnessprogramm weit und breit: Zumba. Ab Februar gibt’s die Mischung aus Aerobic und lateinamerikanischen Tänzen im auch für Kinder.

Nachdem sich der erst kürzlich zertifizierte Reha-Sport-Kurs an der Richard-Roosen-Straße bereits großer Beliebtheit erfreut, erweitert das Team vom Fitnesscenter im Industriepark Waldau mit Zumbatomic sein Angebot um einen weiteren Kurs. „Zumbatomic besteht aus einfach zu lernenden Tanzelementen und unterstützt mit viel Spaß die Koordination und Konzentration der Kinder“, sagt Kathrin Blauert, die gemeinsam mit Ehemann Rolf das im Jahr 2006 eröffnete Fitnesscenter leitet. Die vorerst wöchentlichen Kurse richten sich speziell an Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren und dauern 45 Minuten. Los geht es am Freitag, 1. Februar, ab 15.45 Uhr.

Neben klassischen Zumba-Kursen für Erwachsene bieten Kathrin und Rolf Blauert ihren Kunden aber natürlich auch zahlreiche andere Trainingsmöglichkeiten, um ihre Weihnachtspfunde sportlich loszuwerden: Auf 1200 Quadratmetern gibt’s beispielsweise einen elektronischen Zirkel mit 19 Geräten, Indoor-Cycling, Laufbändern, Steppern und Crosstrainern. Zudem verfügt das Sportstudio über eine moderne Wellnesslandschaft mit Sauna, Solarium sowie medizinischer Massage und ein breites Kursangebot, zum Beispiel Pilates, Bauch-Beine-Po und Wirbelsäulen-Gymnastik. Auf Wunsch erstellen die Fitness-Experten selbstverständlich auch individuelle Trainingspläne und bieten Ernährungsberatung an.

Download

PDF der Sonderseite Stark vor Ort

Alles andere als selbstverständlich ist hingegen das zertifizierte Reha-Sport-Angebot. „Ärztlich verordnetes Rehabilitationstraining darf nicht jedes Fitnessstudio anbieten“, betont Rolf Blauert. Das Prinzip Reha-Sport ist denkbar einfach: „Wer körperliche Beschwerden hat, kann sich beim Arzt eine Verordnung über Reha-Sport ausstellen lassen.“ Die Verordnung müsse lediglich noch von der Krankenkasse genehmigt werden und schon könne es losgehen. „Reha-Sport ist für den Kunden kostenlos“, sagt er.

In seinem Sportstudio kümmern sich ausschließlich zertifizierte Übungsleiter in festen Gruppenterminen – aktuell dreimal pro Woche – um die Rehabilitation der Teilnehmer. „Noch haben wir Kapazitäten frei, bei uns gibt’s also keine Wartezeiten“, sagt Rolf Blauert, der in Kürze weitere Kurse zertifizieren lässt.

Das Fitnesscenter-Industriepark-Waldau hat täglich geöffnet und verfügt über ausreichend kostenlose Parkplätze. (psn)

Mehr Infos zu Zumbatomic, Reha-Sport und anderen Kursangeboten auf der Internetseite des Fitnesscenters: www.fi-w.de

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.