Zeugen gesucht

Randalierer zerstören in Kassel zwei Haltestellen

+
Zwei Haltestellen in Kassel wurden von Randalierern beschädigt.

Zwei Haltestellen in Rothenditmold und in der Nordstadt wurden in der Nacht zum Donnerstag zerstört. Ob beide Taten auf das Konto ein und derselben Randalierer gehen, ist noch unklar.

Das teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. Zunächst hätten Beamte auf der Streifenfahrt gegen 2.20 Uhr Beschädigungen an der Bushaltestelle „Brandaustraße“ in der Wolfhager Straße festgestellt. Dort waren beide Seitenscheiben des Fahrgastunterstandes mit einem unbekannten Gegenstand komplett zum Splittern gebracht worden. Auch die Scheibe des Fahrplanaushanges hatten die Randalierer beschädigt. Nach Angaben eines Passanten soll die Haltestelle um 23 Uhr noch unbeschädigt gewesen sein.

Gegen 3.20 Uhr stellte die Streife dann fest, dass auch an der Straßenbahnhaltestelle „Halitplatz“ an der Holländischen Straße eine Glasscheibe in Trümmern lag. Hier kann die Tatzeit bislang nicht näher eingegrenzt werden. 

Hier befindet sich die Brandaustraße in Kassel:

Hier ist der Halitplatz:

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Auch interessant: Im August hat ein Randalierer Passanten gewürgt und Schaufenster in der Kasseler Innenstadt eingeschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.