Zwei Männer überfielen 15-Jährigen: iPhone gestohlen

Kassel. Ein 15-Jähriger aus Fuldatal ist am Sonntagabend gegen 18.15 Uhr am Parkhaus des Klinikums an der Mönchebergstraße von zwei Männern überfallen um beraubt worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatte der Jugendliche am frühen Sonntagabend eine Freundin besuchen wollen, die sich derzeit als Patientin im Klinikum aufhält.

Mit der Straßenbahn sei er aus der Innenstadt zur Eisenschmiede gefahren. Bereits um kurz vor 18 Uhr seien ihm an der Haltestelle am Stern zwei Männer aufgefallen, die ihn beobachtet hätten. Er habe dann aber nicht mitbekommen, dass die beiden ebenfalls in die Straßenbahn der Linie 3 stiegen, mit der er bis zur Eisenschmiede fuhr. Von dort, so der 15-Jährige, sei er zum Klinikum gegangen. In der neuen Zufahrt in Höhe des Parkhauses sei er dann kurz stehen geblieben, weil er einen Anruf seiner Freundin auf seinem iPhone 4 bekommen habe.

Noch während des Telefonats habe er gemerkt, dass sich die zwei Männer näherten. Einer habe dann gefordert, dass er ihnen das Handy geben soll und es ihm aus der Hand gerissen. Beide Täter seien in Richtung Parkhaus geflüchtet. Als er ihnen folgte, habe sich einer der Männer umgedreht und ihn mit einem Messer bedroht. Anschließend seien die Täter über die Mönchebergstraße in Richtung Eisenschmiede davon gelaufen.

In Höhe des Blutspendedienstes habe er eine blonde Frau getroffen, die die Täter ebenfalls in Richtung Eisenschmiede habe weglaufen sehen. Die Beamten des Kommissariats K 35 suchen diese Frau nun als Zeugin. Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.