Zwei Navis bei Autoknacker gefunden

Kassel. Bei einem 42-jährigen Drogenabhängigen, der bereits einiges auf dem Kerbholz hat, haben Mitarbeiter des Ordnungsamt am späten Mittwochabend zwei Navigationsgeräte gefunden. Sie stammen vermutlich aus Autoaufbrüchen.

Die städtischen Ordnungsbeamten hatten den Mann, der bereits mit über 100 Eigentums- und Drogendelikten aufällig geworden ist, gegen 23.30 Uhr an der Gießbergstraße kontrolliert, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner.

Weil er für die beiden Navis samt Ladekabel und Halterung keinen Eigentumsnachweis liefern konnte, übergaben sie den 42-Jährigen der Polizei. Wegen der kriminellen Vorgeschichte liege es nahe, dass die Geräte aus Autoaufbrüchen oder Diebstählen stammen, sagt Polizeisprecher Werner. Noch lägen aber keine entspechenden Anzeigen vor.

Nun sucht die Polizei nach den möglichen Tatorten und den Eigentümern. Es handelt sich um ein Navi des Herstellers Tom Tom, Typ XL, und eines von Garmin, Typ Nüvi. Wert: jeweils 150 Euro. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.