Zwei Unfälle an derselben Stelle: Hinweise bei Regen nötig?

+
Gleich zweimal hat es am Sonntagmittag auf der Breitscheidstraße im Vorderen Westen geknallt.

Kassel. Gleich zweimal hat es am Sonntagmittag auf der Breitscheidstraße im Vorderen Westen gekracht. Die Unfälle an derselben Stelle führt die Polizei auf nichtangepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn zurück.

An dieser Stelle sind Straßenbahnschienen eingelassen.

Zunächst verlor eine junge Frau aus Kassel, die kurz nach 11 Uhr auf der Breitscheidstraße in Richtung Innenstadt unterwegs war, in der Linkskurve Höhe Gilsastraße die Kontrolle über ihren Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Unfälle an der Breitscheidstraße in Kassel

Erst rammte sie seitlich mit dem Fahrzeug einen Fahrradständer, in der Folge rutschte sie gegen eine Fußgängerampel. Dabei entstand laut Polizei ein Schaden von rund 7000 Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Rund eine halbe Stunde später geriet ein 22-jähriger Autofahrer aus Kassel in der Kurve ins Rutschen, kam ebenfalls nach rechts von der Straße ab und prallte mit dem Pkw schließlich frontal gegen einen Oberleitungsmasten der KVG. Auch der 22-Jährige kam unverletzt davon, der Schaden am Pkw beläuft sich auf circa 20.000 Euro.

Unfälle an der Breitscheidstraße in Kassel

Da sich auf dem erst kürzlich neu ausgebauten Streckenabschnitt bereits mehrere Unfälle in jüngster Zeit ereignet haben, kündigte ein Polizeisprecher gestern an, dass die Beamten heute Kontakt mit der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Kassel aufnehmen wollen. Dabei gehe es um die Frage, ob es erforderlich sei, vor der Kurve die Kraftfahrer auf die Gefahr bei regennasser Fahrbahn hinzuweisen. (bho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.