1. Startseite
  2. Kassel

Zwei Verletzte bei Gasaustritt an Kasseler Schule – Feuerwehr prüft Gebäude auf Gefahren

Erstellt:

Von: Kira Müller

Kommentare

Ein Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Gasaustritt an der Lichtenbergschule in Kassel rief Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst auf den Plan. © Symbolbild: Julian Stratenschulte/dpa

Zu einem Gasaustritt an der Kasseler Lichtenbergschule wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst gerufen. Zwei Menschen wurden verletzt, ein Spezialfahrzeug angefordert.

Kassel – Zu der Kasseler Lichtenbergschule wurden gestern gegen 13.30 Uhr Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wegen eines Gasaustritts gerufen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte der Anrufer der Leitstelle berichtet, dass er die Tür zu den Toiletten im zweiten Obergeschoss, wo vermeintlich Reizgas ausgetreten sein sollte, verschlossen hatte. Laut seiner Aussage befanden sich keine weiteren Personen in der Gefahrenzone.

Gasaustritt an Kasseler Schule: Zwei Personen erleiden Atemwegsreizungen

Als der Löschzug der Feuerwehr und die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst an der Schule eintrafen, konnten sie in den Räumen jedoch keinen Geruch feststellen. Auch die Messungen durch die Feuerwehr waren zunächst negativ. Zwei Personen wurden jedoch mit Atemwegsreizungen an den Rettungsdienst übergeben. Zusätzlich wurde ein Spezialfahrzeug der Feuerwehr nachalarmiert, um die Räume auf weitere Gase zu überprüfen.

Ob es sich konkret um Reizgase gehandelt hatte, konnten Feuerwehr und Polizei nicht bestätigen, da ein Austritt solcher Gase nur schwer feststellbar sei. Am heutigen Donnerstag (17. 11. 2022) wird die Schule laut Feuerwehr noch einmal gründlich gereinigt, sodass jegliche Gefahren ausgeschlossen werden können. (Kira Müller)

Mitte des Jahres gab es in Kassel eine Reizstoff-Attacke an einer Schule mit mehr als 40 Verletzten.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion