Ulrike Pflüger-Scherb

Preis der Mörtl-Stiftung: Zweite Ehrung für HNA-Polizeireporterin

+
Heinrich Mörtl (links) und Prof. Siegfried Quandt zeichneten HNA-Polizeireporterin Ulrike Pflüger-Scherb gestern aus.

Kassel / Wiesbaden. Bereits zum zweiten Mal ist HNA-Redakteurin Ulrike Pflüger-Scherb (41) für ihre hervorragende Polizeiberichterstattung im Kasseler Lokalteil der HNA mit einem Preis der Heinrich-Mörtl-Stiftung ausgezeichnet worden.

Der Preis wurde am Mittwoch im Beisein des Stifters Heinrich Mörtl im Wiesbadener Presseclub übergeben.

Pflüger-Scherb, die seit 15 Jahren für die HNA arbeitet und seit zehn Jahren Polizeireporterin ist, erhielt ihn in diesem Jahr für ihre Berichterstattung vom 23. Juni 2011 über die zunehmende Brutalität, der Polizisten heute im Dienst ausgesetzt sind.

Die Mörtl-Stiftung fördert die Aus- und Weiterbildung hessischer Polizeibediensteter etwa zu den Themen Gewaltprävention und interkulturelle Kompetenz, sie fördert wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit der Polizei auseinandersetzen, und vergibt seit 2008 einen Journalistenpreis. Preisgekrönt werden Arbeiten, die sich in hervorragender Weise mit dem Handeln und der Struktur der hessischen Polizei befassen und dabei Zusammenhänge und Hintergründe erläutern, so der Vorsitzende der Jury, Prof. Siegfried Quandt.

Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr erstmals mit 10 000 Euro dotiert: Der erste Preis (7000 Euro) ging an Julia Weigelt, die sich in der Fuldaer Zeitung mit schwierigen emotionalen Situationen im Einsatz befasst hat. Die HNA-Kollegin erhielt den mit 3000 Euro dotierten zweiten Preis.

Dass zwei Frauen ausgezeichnet wurden, ist nach Ansicht von Quandt ein Beleg dafür, „dass Frauen sich besonders sensibel und sehr genau mit der Materie befassen“. (wet)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.