2500 Euro Preisgeld für ehrenamtliche Initiative vom Jungfernkopf

Zweiter Platz bei Familienpreis für Generationen-Projekt

Bringen die Generationen zusammen: Dagmar Bischler und Christine Bremer (hinten, von links) mit den „Leihgroßeltern“ Monika und Lothar Brandau und ihren „Wahlenkeln“ Adrian und Ludwig Gebauer. Foto: Koch

Kassel/Frankfurt. Die Initiative „Generationen – Freundschaften“ vom Jungfernkopf hat den zweiten Platz beim Hessischen Familienpreis belegt.

Am Donnerstag nahmen die Gründerinnen des Projekts, Christine Bremer und Dagmar Bischler, die Auszeichnung des Hessischen Sozialministerium in Frankfurt am Main entgegen. Der zweite Platz ist mit 2500 Euro Preisgeld verbunden, gestiftet von der Sparda-Bank Hessen. Den ersten Preis (7500 Euro) erhielt das Mütter- und Familienzentrum Bad Nauheim.

„Das ist eine tolle Anerkennung“, sagte Dagmar Bischler, die mit Christine Bremer das Projekt vor einem Jahr angestoßen hat. Die Idee der beiden Mütter vom Jungfernkopf war es damals, junge Familien und Leihgroßeltern aneinander zusammenzuführen. Die älteren Menschen schenken den Kindern Zeit, im Gegenzug bekommen sie Anschluss an das Familienleben. Inzwischen gibt es sechs solche Generationen-Paare.

Das Preisgeld soll in die Gestaltung einer professionellen Internetseite für die Generationen-Freundschaften fließen. Da die private Initiative, die komplett ehrenamtlich organisiert ist, keine Einnahmen hat, sei die finanzielle Unterstützung sehr hilfreich, sagt Bischler. Man erhoffe sich durch den Internetauftritt auch, weitere Teilnehmer zu finden – vor allem ältere Menschen werden noch gesucht.

„Jung und Alt können viel voneinander lernen“, sagte Sozialminister Stefan Grüttner. Das eine gegenseitige Unterstützung über Generationen hinweg gut funktionieren könne, belegten die beiden Preisträger. (rud)

Kontakt: Tel. 0561/988 53 63 oder 988 24 12.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.