Zweiter Verhandlungstag: Prozess gegen Künstler Meese wegen Hitlergruß

Kassel, 29. Juli 2013: Am Amtsgericht wurde am Montag der Prozess gegen den Berliner Skandalkünstler Jonathan Meese fortgesetzt. Der 43-jährige muss sich wegen „Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen" verantworten, weil er bei einer Veranstaltung der Uni zweimal seine Hand zum Hitlergruß gehoben hat. Der Prozess wird am 14. August fortgesetzt.

Rubriklistenbild: © hna

Das könnte Sie auch interessieren