Fußballverein Club de Futbol Español Kassel feierte sein 40-jähriges Bestehen

+
Paella gehört dazu: Manuel Arroyo (vorn, von links), Diego Rull, Pilar Reyes, Angeles Salas, Toni Moral, Pepe Salinas, Paco Salinas (hinten, von links), David Garcia, Marco Amores und Domingo Moral feiern das 40-jährige Bestehen ihres Clubs.

Kassel. Die Paella reichte für mehr als 100 Personen - am Ende war die riesige Pfanne leer. Pilar Reyes und Wolfgang Engelmohr hatten das Reisgericht mit Meerestieren zum 40-jährigen Bestehen des Fußballvereins Club de Futbol Español Kassel e.V. zubereitet. Ohne Paella kein spanisches Fest.

Español Kassel ist der älteste ausländische Fußballclub Kassels. „Wir spielen nicht nur Fußball, sondern versuchen, auch die spanische Tradition am Leben zu erhalten“, sagt Manuel Arroyo. Er gehört dem Verein seit mehr als 30 Jahren an. Ebenso sein Vorstandkollege Paco Salinas, der den Club in den vergangenen zwölf Jahren geführt hat. Jetzt lenkt Diego Rull die Vereinsgeschicke.

Seit Ende der 60er-Jahre leben sie in Kassel. Ihre Eltern arbeiteten entweder bei Henschel oder bei der Bundesbahn. „Damals lebten mehr als 7000 Spanier in Kassel“, erinnert sich Manuel - im Club wird sich geduzt. Und einige von ihnen schlossen sich zum Fußballspielen zusammen, 1970 zunächst außer Konkurrenz, ein Jahr später gründeten sie offiziell „Español Kassel“.

In der Hochzeit Mitte der 70er- bis Mitte der 80er-Jahre hatte der Club bis zu 500 Mitglieder, erzählt Paco. Spanische Teams aus ganz Deutschland kamen zu Turnieren nach Kassel, und umgekehrt waren die Kasseler deutschlandweit unterwegs.

Aktuell zählt der Club 74 Mitglieder. Mittlerweile ist es ein multikultureller Verein. Allein die aktiven Spieler setzen sich aus acht Nationalitäten zusammen. „Der Verein war von Beginn an offen für alle Kulturen“, sagt Arroyo.

Sportlich hat der Club die Saison in der Kreisliga Kassel mit dem siebten Tabellenplatz abgeschlossen. Die Bezirksliga war bisher die höchste Spielklasse. Trainiert wird auf den Waldauer Wiesen. Die Pflege der Tradition und der Zusammenhalt sind den Mitgliedern am wichtigsten. „Spanien ist unsere Heimat, aber in Deutschland sind wir zu Hause“, sagt Vereinschef Diego. Gemeinsame Ausflüge, Feste oder Fußballgucken im Fernsehen gehören ebenso zum Clubleben wie der Sport. Und meistens ist die ganze Familie dabei.

So war es auch beim Fest zum 40. Geburtstag des Clubs am Wochenende. Der wurde zunächst auf dem Gelände des TSV Ihringshausen gefeiert. Neben Paella, Kaffee und Kuchen gab es ein Fußballspiel der ersten Mannschaft gegen das neu gegründete Alt-Herren-Team, das nach der Sommerpause in der Bezirksliga an den Start geht. 6:6 unentschieden trennten sich die beiden Mannschaften. Am Abend wurde die Party ins Clubhaus an der Holländischen Straße 103 verlagert, wo gegrillt und bis tief in die Nacht gefeiert wurde.

Kontakt: C.F. Español Kassel, Holländische Straße 103, 34127 Kassel, E-Mail: j.m.arroyo@web.de

Von Mirko Konrad

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.