Bis in Abgründe: Willi Lieverscheidt präsentiert „Leben“

+
Ein-Mann-Darbietung: Bis zum 12. Juli gastiert Willi Lieverscheidts Compagnia Buffo mit dem Stück „Leben“ in Kassel.

Kassel. Willi Lieverscheidt ist Künstler. Er ist Schauspieler, aber auch Artist, Clown, Komödiant, Musiker, Dompteur, Puppenspieler, Dramaturg und Maler. Er malt mit seinem ganzen Körper und der Umgebung, die sich ihm bietet.

Willi Lieverscheidt ist so vielfältig, dass der Begriff Schauspieler bei dem, was er dem Publikum in seiner Ein-Mann-Darbietung zurzeit in Kassel präsentiert, nicht ausreicht.

„Leben“ heißt das Stück, das er im Theaterzelt der „Compagnia Buffo“ neben dem Kulturzentrum Schlachthof zeigt. Und in diesem Leben wird der Zuschauer vom Anfang der Vorstellung bis zu ihrem Ende gefesselt. Beginnend schon vor der Geburt, reißt der Darsteller zahlreiche Facetten des Lebens an, verstrickt das Publikum in skurrile Situationen, regt an zu tiefgründigen Überlegungen und schreckt dabei auch nicht vor tiefen Abgründen der menschlichen Seele, drastischen Übertreibungen und überspitzter Dramatik zurück. Auch das Sterben darf nicht fehlen. In Gestalt von Madame Tod tritt das Ende des Lebens mehrmals auf.

Bis zum 12. Juli gastiert die Compagnia Buffo in Kassel. Die Vorstellung ist täglich, außer montags, ab 20 Uhr zu sehen.

Was Lieverscheidt mit seinem Programm aussagt, ist nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Es braucht den aufmerksamen Verstand des Publikums und den Willen, sich auf das Dargebotene einzulassen, um den ungeschminkten Inhalt zu erfassen. Gespickt unter anderem mit Elementen der „Commedia dell’arte“, ihren klassischen Figuren und dem theatralischen Moment des Blickes hinter die Bühne, der dem Publikum im Theater normalerweise verborgen bleibt, ist ein Abend mit Willi Lieverscheidt ebenso tragisch wie komisch, skurril und liebenswert und alles in allem so bunt, wie das Leben eben sein kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.