Kartenverkauf der Arolser Barockfestspiele vom 21. bis 26. Juni

Aktuelle Entdeckungen

Dorothee Oberlinger Foto:  Wüllner

Bad Arolsen. Die Barockfestspiele sind geplant, der Kartenvorverkauf hat jetzt begonnen. Renommierte Interpreten der Alten-Musik-Szene und neue Musiker werden ein vielfältiges Programm weltlicher und geistlicher Musik aus dem barocken Europa präsentieren, verspricht die künstlerische Leiterin, Dorothee Oberlinger. Zum dritten Mal leitet sie die Festspiele in Bad Arolsen.

Am 21. Juni starten die Festspiele - diesmal ohne Motto. Dafür haben sich die Verantwortlichen entschieden. „Wir wollen die Musiker mit dem hören, was sie gerade aktuell machen, darin sind sie einfach gut“, sagte Oberlinger.

Die Gäste dürfen gespannt sein auf das Eröffnungskonzert mit dem italienischen Ensemble La Risonanza unter der Leitung des Cembalisten Fabio Bonizzoni mit „Engel und Teufel - Antonio Vivaldi und Alessandro Scarlatti“ und den Sopranistinnen Yetzabel Arias Fernandez und Marina Bartoli. Es folgen Konzerte mit dem Barockcellisten Jaap ter Linden, der Schalmeispielerin Katharina Bäuml, Tenor Jan Kobow und Oberlinger selbst.

Das United Continuo Ensemble und der Tenor Jan Kobow stellen „Eine musicalische Rüstkammer“ vor, eine jüngst entdeckte Leipziger Sammlung berühmter Opernhits.

Am Samstagabend wird die Londoner Stargeigerin Rachel Podger mit ihrem Orchester Brecon Baroque die Festspiele beschließen. Am Sonntag, 26. Juni, sind zum Abschluss in der Barockstadt die Geschäfte geöffnet, dazu gibt es Künstlerauftritte.

Zu den Konzerten gibt es ein buntes Beiprogramm in der Stadt - etwa am Eröffnungsabend im Schlosshof ab 17.30 Uhr. Einen wichtigen Tipp gibt der Abteilungsleiter des Gäste- und Gesundheitszentrums, Wilhelm Müller: Karten für das Gala-Diner im Schloss sollten bald geordert werden. 85 Vorverkaufsstellen in einem Radius von 50 Kilometern gibt es.

Vorverkauf: 05691 / 801 233, www.arolser-barockfestspiele.de

Von Monika Wüllner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.