Alle 12 Beatles-Alben erscheinen neu abgemischt

+
Paul McCartney, Ringo Starr, John Lennon und George Harrison

Hamburg -  In völlig überarbeiteter Klangqualität sollen am 9. September alle zwölf Alben der Beatles neu abgemischt und erstmals digital remastert auf CD erscheinen.

Hamburg  In völlig überarbeiteter Klangqualität sollen am 9. September alle zwölf Alben der Beatles neu abgemischt und erstmals digital remastert auf CD erscheinen. “Daran haben etwa acht Toningenieure vier Jahre lang in den legendären Londoner Abbey-Road-Studios der Plattenfirma EMI akribisch gearbeitet“, sagte EMI-Sprecher Harald Engel am Donnerstag in Hamburg . Dabei seien sowohl neueste Studiotechnologie als auch klassisches Soundequipment zum Einsatz gekommen.

Beatles-Hit Help hören

Hey Jude

Let it be

Here comes the Sun

Keines der verbliebenen Band-Mitglieder sei zwar an der Überarbeitung beteiligt gewesen, jedoch hätten alle - Paul McCartney und Ringo Starr sowie die Witwen John Lennons und George Harrisons , Yoko Ono und Olivia Harrison - die fertige Produktion abgenommen. Jedes Album erscheint mit der originalen Cover-Gestaltung und enthält ein Booklet mit seltenen Fotos der Band. Gleichzeitig zur Musikveröffentlichung bringt der Software-Hersteller Electronic Arts ein Computerspiel über die Beatles heraus. Dabei können die Songs der Band mit Nachbildungen der Original-Instrumente nachgespielt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.