Schatzkästchen: Eine Weihnachtsausstellung in der Kunstagentur Melchior

Allesamt alte Künstler-Bekannte

Träumend, von sinnlichem Reiz: Robert Metzkes, „Mädchen auf dem Sofa“. Foto: nh

KASSEL. Das Mädchen auf dem Sofa, träumend und zugleich wach, von sinnlichem Reiz, geprägt von einer ästhetischen Haltung: Der Bildhauer Robert Metzkes arbeitet mit einer selten gewordenen Technik, der Terrakotta-Plastik, die er zudem farbig einfasst. Die Arbeit aus einer großartigen Traditionslinie seit der italienischen Renaissance ist nur eines der Exponate, die Karin Melchior in ihrer Kunstagentur zeigt: „Schatzkästchen“ hat sie ihre Weihnachtsausstellung betitelt, Werke von 18 internationalen Künstlern sind zu sehen, vielfältige Techniken und Arbeitsweisen.

Es sind fast allesamt „alte Bekannte“ für die Besucher der Kunstagentur: Künstler, deren Werke hier schon zu sehen waren, wie die kleinen Plastiken von Eberhard Szejstecki aus Bronze oder Terrakotta, Archetypen auf Podien oder Podesten, die Terrakotta-Figuren mit einer leichten Farbigkeit versehen: Ein kleiner Schämer steht da mit dem Gesicht zur Wand, eine wunderliche Figur, bezaubernd in ihrer Menschlichkeit. „Es sind Arbeiten, die mir am Herzen liegen“, sagt die Galeristin zur gut besuchten Vernissage. Da sind die schwebenden wie tanzenden Menschen in den zarten Klecksereien eines Stefan Pietryga, das schlichte Klanghaus aus weißem Marmor von Livia Kubach/Michael Kropp oder die Prägedrucke von Rainer Henze. Der Künstler ätzt seine Motive auf Zinkplatten, bevor er sie auf selten gewordenem Papier abzieht, sie zuweilen mit Radierungen versieht.

Claude Wall setzt sich auf intelligente Weise mit toten Kunst-Heroen auseinander: In eigenen Bildern oder vorhandenen Gemälden schafft er Platz, sägt eine Öffnung heraus, in die er die Arbeit des Künstler-Kollegen einfügt: Hier sind es Kunstpostkarten von Joseph Beuys, die einen überraschenden Rahmen finden, eine neue Deutung erhalten.

Bis 20.12., Terrasse 15. Mi - Fr 15 bis 18 Uhr, Sa 12 bis 18 Uhr

Von Juliane Sattler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.