Anmutiges und Skurriles: Ausstellung in der Kasseler Sparkasse

Täuschend echt: Siegfried Gerstgrasser schuf diese Steine aus Holz. Fotos: De Filippo

Kassel. Skulpturen, Keramiken und skurrile Objekte: Die Edition, die der BBK Kassel-Nordhessen kürzlich herausgegeben hat, umfasst eine erstaunliche Bandbreite dreidimensionaler Kunst. Erhältlich sind die Werke in kleiner Auflage, ausgestellt sind sie derzeit in der Kasseler Sparkasse.

Zehn Künstler haben sich an der Edition, die der BBK seit 1993 jährlich herausgibt, beteiligt. Einige Arbeiten - wie die dekorativen Knickvasen von Mechthild Poschlod (Kassel) - sind ästhetisch höchst ansprechend. Andere sind Liebhaberstücke, bei denen die kreative Idee im Mittelpunkt steht.

Eingefrorene Bewegung: Bronzeskulptur von Eva Steiner.

Eva Steiner (Eschwege) hat in ihren Bronzeskulpturen eindrucksvoll die anmutigen Bewegungen einer Tänzerin festgehalten. Einen interessanten Gegensatz bilden die Objekte, die Kordula Klose (Calden) aus Stahl und Glas geschaffen hat. Ihre Werke erinnern in ihrer klaren Gliederung und mit wiederkehrenden Elementen an zeitgenössische Architektur. Erst auf den zweiten Blick entpuppen sich die „Steine“ von Siegfried Gerstgrasser (Kassel) als hölzerne Nachbildungen. Die natürliche Maserung des Materials wird in den Arbeiten des Künstlers zum einzigartigen Muster.

Die wohl ungewöhnlichsten Werke der BBK-Edition sind die „Hände“ von Ute Mescher (Kassel). Als Basismaterial dienten ihr OP-Handschuhe, die sie mit Sand, Kaffee oder Asche füllte und anschließend mit Nagellack bemalte. Weitere limitierte Kunstobjekte steuerten Bernd Besser (Lohfelden), Günther Grauel (Gudensberg), K. F. Günther (Kassel), Hana Hasilik (Marburg) und Heinz Ullrich (Kassel) bei.

Bis 18. Januar in der Kasseler Sparkasse, Wolfsschlucht 9, geöffnet Mo, Mi und Fr von 9 bis 16 Uhr, Di und Do von 9 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.