Teilzeithippie Louisan bringt formschöne Pop-Chansons ins Wolfhager Kulturzelt

Annett will immer noch spielen

Mal Vamp, mal Unschuld: Annett Louisan überzeugte als Teilzeithippie im Wolfhager Kulturzelt. Foto: Norbert Müller

Wolfhagen. Wenn man 33 ist, wird es höchste Zeit für Veränderungen. Annett Louisan hat das Blondhaar entfärbt und das Kleinmädchen-Image abgelegt. Sie will zwar immer noch spielen - aber nicht mehr mit der letzten Barbiepuppe und dem ersten Lippenstift, sondern mit den Reizen einer Frau und der Wandlungsfähigkeit von Stimme und Stilen.

Brüche zwischen dem früheren Unschuldscharme und der neuen Erwachsenenrolle gibt es zwar zuhauf. Die nutzt Louisan geschickt zur Fortsetzung ihres flirtenden Spiels mit dem Publikum - dafür flogen ihr die Herzen der 650 Besucher im Wolfhager Kulturzelt zu.

Die Songs ihrer Teilzeithippie-Tour, weiter aus eigener Feder und der des genialen Texters/Komponisten Frank Ramond, sind nicht mehr ganz so glattpoliert wie bei den früheren Alben, verbinden aber nach wie vor in ästhetischer Weise lässigen Alltagsjargon mit sensibler Poesie. Ob „Rosenkrieg“ oder „Gedanken lesen“ - ein bisschen Koketterie und eine gute Portion Frechheit müssen sein. Damit erdet Louisan sich selbst wieder nach manchmal überbordendem Gefühl.

Louisan bevorzugt die Chanson-Form, wagt aber auch Tango, Bossa nova, Kaffeehaus-Shuffle und sogar Country wie etwa im dahinschmelzenden Liebesduett mit ihrem Gitarristen Martin Gallop. Die Variationen in Rhythmus und Genre geben ihrer Stimme Gelegenheit, aus dem ewig hingehaucht Säuselnden überraschende Facetten - rau, rockig, soulig - aufblitzen zu lassen.

Virtuose Band

Und auch das nutzt die Sängerin ganz raffiniert wieder für ihr Spiel.

Immer pendelnd zwischen Ironie und Ernsthaftigkeit, Vamp und mädchenhafter Unschuld wirkt die neue Annett erstaunlich offensiv und authentisch - vor allem, weil manche Pose nicht so klappt, wie gewollt, mancher Ton zerbröselt und auch mal der Text vergessen wird. Doch zum Auffangen hat sie ja ihre elegant begleitenden Band-Virtuosen.

Nächste Termine Kulturzelt Wolfhagen, Teichwiesen: Roger Cicero & Band, heute, 20 Uhr. Silly, Sonntag, 20 Uhr. Restkarten an der Abendkasse.

Von Cornelia Lehmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.