Argumente Kontra

• Sich ohne Erlaubnis und Quellenangabe bei fremden Texten zu bedienen, ist unrechtmäßig. Das Urheberrechtsgesetz regelt in Paragraf 97:

 (1) Wer das Urheberrecht oder ein anderes nach diesem Gesetz geschütztes Recht widerrechtlich verletzt, kann von dem Verletzten auf Beseitigung der Beeinträchtigung, bei Wiederholungsgefahr auf Unterlassung in Anspruch genommen werden. (2) Wer die Handlung vorsätzlich oder fahrlässig vornimmt, ist dem Verletzten zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. • Die Autorin steht mit ihrem Namen für einen Text, von dem der Leser annehmen muss, dass er von ihr stammt. Die Einnahmen aus dem Verkauf des Buches kommen ihr und ihrem Verlag zugute. • Wie kann einem Autor ein Literaturpreis zustehen, wenn sein Anteil an dem Werk gar nicht feststeht? Hintergrund: Hegemanns Buch ist für den Leipziger Buchmessenpreis nominiert. • Produktpiraterie ist generell verboten. Wieso sollen für künstlerische Produkte, sofern sie zu Waren werden wie Bücher, andere Regeln gelten als für Industrieprodukte? • Auch inhaltlich liegt eine Täuschung der Leser vor. Wenn die Autorin selbst von „Stellvertreterroman“ spricht“, dann beansprucht sie, als authentische Stimme der „Nuller-Jugend“ in Berlin wahrgenommen zu werden. Was bei „Axolotl Roadkill“ bleibt, ist sensationsheischende, geklaute Pornografie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.