Dokumentarfilm- und Videofest: Filmkritiken der ASS-Schüler

Kassel. Im Fernsehen laufen Doku-Soaps, die nur so tun, als würden sie echte Menschen porträtieren. Damit Jugendliche für das Medium sensibilisiert werden und qualitätvolle Filme sehen und bewerten lernen, gab es beim Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest im November wieder die Sektion „Junges Dokfest“.

Unter medienpädagogischer Betreuung von Carsten Siehl schauten Schüler der Kasseler Albert-Schweitzer-Schule (Betreuer: Jens Hagedorn) Filme an und verfassten Filmkritiken dazu. Von Kassel bis Kunduz reichte das thematische Spektrum.  (fra)

Die Kritiken der Schüler

- Superstar - Kritik von Franziska Missler und Sina Stühler, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel)

- Mamnou (Forbidden) - Kritiken von Marie Gawlik, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel), Leila Weinke, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel), Kilian Umbach, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel), Johanna Voigt, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel) und Leonie Ackerbauer, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel)

- Ehre - Kritiken von Lara Dispot, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel) und Julia Aubel, Jg. 10, (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel)

- Generation Kunduz – Der Krieg der Anderen - Kritik von Julia Andresen, Jg. 12 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel)

- Versicherungsvertreter – die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker - Kritiken von Nina Gellert, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel), Pia Günther, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel) und Robin Köhler, Jg. 10 (Albert-Schweitzer-Schule, Kassel)

Hinweis: Die Schülerkritiken sind unbearbeitet übernommen worden und geben nicht die Meinung von HNA Online wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.