Ausstellungen 2012: Erinnerung an die Avantgarde 1912, Jubiläum der Sixtinischen Madonna

Ausstellungen 2012: Die schönste Frau wird 500

Wien feiert den 150. Geburtstag von Gustav Klimt - hier seine „Judith I“ von 1901.

Natürlich ist 2012 documenta-Jahr. Die Kunstwelt wird auf Kassel schauen, wenn am 9. Juni die 100-tägige bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst eröffnet wird. Für Kunstfreunde gibt es im neuen Jahr aber eine Reihe weiterer Ausstellungshöhepunkte.

KUNST VOR 100 JAHREN

1912 erzielte die Avantgarde-Kunst in Deutschland einen Durchbruch. Viele Museen vollziehen diesen Einzug der Moderne vor 100 Jahren nach. „Im Farbrausch - Munch, Matisse und die Expressionisten“ im Museum Folkwang in Essen stellt vom 29. 9. bis 13. 1. 2013 die „Fauves“, die „Wilden“ der französischen Kunst wie Matisse und Derain, dem Norweger Munch und Malern in Deutschland wie Kirchner, Pechstein, Kandinsky und Jawlensky gegenüber. Die wegweisende Sonderbundausstellung 1912 - die entscheidende Präsentation europäischer Moderne in Deutschland - rekonstruiert das Kölner Wallraf-Richartz-Museum (31. 8. bis 30.12.).

Ebenfalls 1912 eröffnete Herwarth Walden in Berlin die Galerie „Der Sturm“, die wichtige Expressionisten vertrat. Das Von-der-Heydt-Museum Wuppertal widmet der Galerie die Schau „Zentrum der Avantgarde“ (13. 3. bis 10. 6.). Den Einzelgänger Otto Mueller, zeitweilig Mitglied der Gruppe „Die Brücke“, zeigt das Duisburger Wilhelm-Lehmbruck-Museum (ab Mitte November).

Die Begegnung der Moderne von Cézanne bis Macke und Marc mit dem vor 400 Jahren gestorbenen El Greco beleuchtet das Museum Kunstpalast Düsseldorf (28.4. bis 12.8.)

RICHTER ZUM 80.

Manchen gilt er gar als „Picasso unserer Zeit“: Gerhard Richter wird am 9. Februar 80 Jahre alt. Die Neue Nationalgalerie Berlin übernimmt vom 12. Februar an die große Richter-Retrospektive der Tate Modern in London (bis 13. 5.). Seine Geburtsstadt Dresden würdigt ihn vom 4.2. bis 22.4. mit einer Schau im Lipsiusbau.

SIXTINISCHE MADONNA 500

Dresden feiert „die schönste Frau der Welt“. Als solche sah Raffael seine „Sixtinische Madonna“, für die er 1512 den Auftrag von Papst Julius II. erhielt. Die Gemäldegalerie Alte Meister widmet dem Gemälde mit den berühmten Engelchen am Bildrand vom 26.5. bis 16.8. eine Schau.

WIEN FEIERT KLIMT

Wien feiert den 150. Geburtstag von Gustav Klimt - hier seine „Judith I“ von 1901.

Der 150. Geburtstag von Jugendstil-Meister Gustav Klimt bestimmt das Jahr in Wien. Am 15.6. beginnt die Jubiläumsausstellung im Belvedere, weitere Schauen gibt es in der Albertina, im Wien- und im Leopold-Museum sowie im Künstlerhaus. www.klimt2012.info

Und dann gibt es noch ...

München: „Die größte und teuerste Austellung, die wir je in der Pinakothek der Moderne hatten“, dreht sich um das Frauenbild von Picasso, Beckmann, Willem de Kooning (30.3. - 15.7.).

Berlin: Artur Zmijewski, documenta-Teilnehmer 2007, kuratiert die Berlin-Biennale (27.4. - 1.7.). Ab November widmet sich das Neue Museum der 1000-jährigen Geschichte von Russen und Deutschen.

Frankfurt: Wie stark Edvard Munch von Film und Fotografie beeinflusst war, zeigt die Schirn Kunsthalle (9.2. - 13.5.).

Magdeburg: Ab 27.8. beleuchtet zum 1100. Geburtstag eine große Schau die Rolle Ottos I.

Hamburg: „Müde Helden: Ferdinand Hodler - Aleksandr Dejnka - Neo Rauch“ zeigt die Kunsthalle (17.2. - 13.5.).

Basel: Im Kunstmuseum Retrospektiven zu Auguste Renoir (ab 1.4.) und Arte Povera (ab 9.9.).

Nürnberg: „Der frühe Dürer“ läuft vom 24.5. bis 2.9. im Germanischen Nationalmuseum.

Köln: Das Museum Ludwig rückt mit Claes Oldenburg (der in Kassel die Spitzhacke an die Fulda stellte) die Pop-Art in den Blickpunkt (23.6. - 30.9.).

Oberhausen: Sechs Wochen vor ihrem Tod 1962 fotografierte Bert Stern Marilyn Monroe. „The Last Setting“ zeigt die Ludwiggalerie (23.9. - 13.1.2013).

Leverkusen: Das Museum Morsbroich plant eine Schau von Rosemarie Trockel, die 1997 auf der documenta das „Haus für Schweine und Menschen“ errichtet hatte (ab 17.6.).

Bonn: Attraktives Programm in der Bundeskunsthalle: Werke von Warhol, Jean-Michel Basquiat, Francesco Clemente (10.2. - 20.5.), Schau zu Romy Schneider (6.4. - 24.6.), Anselm-Kiefer-Werke aus Privatbesitz (15.6. - 16.9.) und Leihgaben des British Museum (ab 9.11.).

Tübingen: Die Kunsthalle feiert ihr 40-jähriges Bestehen mit „Beuys Warhol Polke & Co.“ (11.2. - 10.6.).

Wolfsburg: Frank-Stella-Retrospektive im Kunstmuseum (1.9.-20.1.2013).

Stuttgart: Auf große Namen setzt ab 11.2. die Staatsgalerie: „Turner - Monet - Twombly“.

Am 15.9. beginnt im Alten Schloss eine Landesausstellung zur Zivilisation der Kelten.

Düsseldorf: Das Museum Kunstpalast präsentiert neue Arbeiten des Fotografen Andreas Gursky (ab September). (mit dpa/dapd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.