Gern mit Falten, einarmig und bereit für leidenschaftliche Küsse

Großes Casting für "Babylon Berlin": 500 Komparsen für Staffel 3 gesucht

+
Liv Lisa Fries in ihrer Paraderolle: Die junge Schauspielerin verkörpert in "Babylon Berlin" die Figur Charlotte Ritter. Die Erfolgsserie gilt als eine der bsiher wohl teuersten deutschen TV-Produktionen.

Babylon Berlin sucht für Staffel 3 nach 500 Komparsen. Das Casting ist am 19. Januar 2019. Die Dreharbeiten sollen im Frühling starten. Doch wer ist für den Job geeignet und was verdient man?

Bekannt ist bereits, dass Staffel 3 von "Babylon Berlin" zwölf Folgen haben soll. Den Grundstock der Serie, die in den 1920er-Jahren spielt,  bildet der historische Roman „Der stumme Tod“ von Volker Kutscher. Auf dem Regie-Stuhl sitzen erneut Achim von Borries Tom Tykwer und Henk Handloegten. Die 3. Staffel wird nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur erneut bei Sky und später bei der ARD zu sehen sein. Inhaltlich geht es darum, dass Kommissar Gereon Rath (gespielt von Volker Bruch) an einem Filmset ermittelt, wo eine bekannte Schauspielerin gestorben ist.

Doch wer ist überhaupt als Komparse geeignet? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das große Casting.

Wann und wo findet das Casting für Babylon Berlin statt?

Das Casting ist am 19. Januar 2019. Das Zeitfenster ist relativ übersichtlich: Interessenten werden von 12 bis 16 Uhr in Augenschein genommen. Ort ist der Bonner Stadtbezirk Beuel (Brückenforum in der Friedrich-Breuer-Straße 17). Die Dreharbeiten selbst finden für diesen Cast von Mitte Februar bis Mitte März 2019 in den Orten

  • Bonn 
  • Düren 
  • Köln 
  • Solingen 
  • und Krefeld statt.

Wer wird für Babylon Berlin gesucht?

Insgesamt sind es 500 Komparsen sowie 40 Kleindarsteller, die gecastet werden müssen. Vom Säugling bis zum 80-Jährigen wird im Prinzip alles gesucht. Es kann jeder mitmachen - auch ohne Erfahrung. Gern gesehen sind Bewerber aus Nordrhein-Westfalen, da sie näher an den Drehorten dran und damit zeitlich flexibler sind. Laut Agentur-Chef Gregor Weber von der zuständigen Agentur Eick kann ein Drehtag bereits um 5 Uhr morgens starten. Doch auch Menschen aus Nordhessen, Südniedersachsen und dem Rest der Republik steht es offen, zum Casting zu kommen. Jeder bekommt eine Chance.

Dieses Video ist ein Inhalt der Videoplattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

Gregor Weber hat die wichtigsten Hintergrundinformationen für Bewerber zusammengefasst:

  • für eine Waisenhaus-Szene werden Kinder im Alter von sechs Monaten bis acht Jahren gesucht, gern dürfen Zwillinge darunter sein
  • es werden mindestens 50 Frauen gesucht, die bereit sind, Insassinnen eines Gefängnisses zu spielen
  • für eine Szene werden jede Menge Frauen und Männer gesucht, die sich sehr leidenschaftlich vor der Kamera küssen
  • gesucht werden zudem Leute, die Offiziere, Henker, Kneipenbesucher, Gefängniswärterinnen, Passanten, Gangster, Polizisten und Politiker darstellen
  • auch Sprechrollen sind zu vergeben - in diesem Fall gern an Bewerber, die schon Schauspielerfahrung haben
  • Menschen mit Glatzen, Einarmige und Einbeinige sind ebenfalls gern gesehen
  • explizit gesucht werden außerdem ein kleinwüchsiger Mann, ein echter Kellner, ein Priester und ein Tischler

Was passiert beim Casting in Bonn?

Es gibt keine Voranmeldung, das Casting ist für alle Teilnehmer kostenlos. Wer zur genannten Zeit im Brückenforum ist, wird folgendem Prozedere unterzogen:

  • der Bewerber wird fotografiert 
  • der Bewerber füllt einen Bogen mit seinen persönlichen Daten aus

Was ist nicht erwünscht beim Casting für Babylon Berlin?

Die Serie spielt in einer Zeit, in der das Leben ganz anders war als es heute ist. In den 1920er-Jahren sahen die Menschen nicht so modern aus wie heute. Die Agentur bittet deswegen alle Bewerber darum, sich ab sofort die Haare wachsen zu lassen. Außerdem sollten die Haare nicht (offensichtlich) gefärbt sein. Wer also mit grünem Irokesen-Schnitt ankommt, hat ganz schlechte Karten. Auch deutlich erkennbare Solariumsbräune, Tattoos und Piercings passen nicht in die Zeit, in der die Serie spielt. 

Wer ein wenig faltig ist und ein laut Agentur "gelebtes" Gesicht hat, der kann sich insgesamt größere Erfolgschancen ausrechnen.

Das schreibt unsere Kulturredaktion als Kritik: Diese Serie ist Kunst - „Babylon Berlin“ startet im Free-TV

Was verdient man als Komparse bei Babylon Berlin?

Die Agentur Eick zahlt jedem Komparsen eine Grundgage. Das sind 91,90 Euro (Brutto). Das gilt erst einmal pauschal für eine Arbeitszeit von 10 Stunden und 45 Min. Pause. Für jede weitere Stunde, die der Kleindarsteller arbeitet, gibt es noch einmal 9,19 Euro. Dieser Wert entspricht dem Mindestlohn, der am 1. Januar 2019 entsprechend erhöht wurde. Zum Vergleich: 2015 lag der Mindestlohn in Deutschland noch bei 8,50 Euro.

Dass Anfahrt und Unterbringung übernommen werden ist in der Branche eher unüblich. Deswegen ist es für Bewerber praktisch, wenn sie nicht weit von den entsprechenden Drehorten wohnhaft sind.

Auch interessant: Serien made in Germany - Diese Netflix-Hits sollten Sie sich 2019 nicht entgehen lassen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.