Entscheidung zwischen Svenja und Kristina

"Der Bachelor" 2018 Finale: Letzte Rose für die Gewinnerin

+
Wem gehören diese Hände? Hier überreicht der Bachelor Daniel Völz seine letzte Rose an die Gewinneren der RTL-Sendung. Doch welche Frau ist  es, die sein Herz erobert hat?

Wer wird die Gewinnerin beim "Bachelor" 2018? Der attraktive Daniel Völz muss seine finale Entscheidung treffen. Svenja oder Kristina - wer bekam die letzte Rose?

Aktualisiert am 8. März 2018 - Es ist soweit: Zwischen all den Kandidatinnen will Daniel Völz endlich eine Auswahl treffen. Am Mittwoch, 7. März 2018, im Finale von „Der Bachelor“ wird Daniel Völz endgültig die Liebe seines Lebens – so zumindest die Hoffnung – finden. Um 20.15 Uhr auf RTL geht es los. Eine Rose erhält entweder Kristina aus Essen in Nordrhein-Westfalen oder Svenja aus Mörfelden-Walldorf in Südhessen. Vor der großen Entscheidung lernen die beiden Damen aber noch die Mutter von Daniel kennen.

Hübsche Konkurrentinnen: Svenja (links) und Kristina wollen den Bachelor Daniel Völz für sich gewinnen. Svenja war zwar schon im "Playboy", hatte aber noch nie einen festen Freund. Kristina ist die Gefühlvolle und stammt aus Kasachstan.

Bachelor 2018: Finalistin Kristina

In der letzten Folge hatten die Finalistinnen ein Dream-Date mit dem begehrten TV-Junggesellen. Kristina paddelte mit Daniel im Wasser und verbrachte dann ein romantisches Candle-Light-Dinner in Vietnam. Wie immer zeigte die 24-Jährige ihre gefühlvolle Seite und verkündete: „Zum ersten Mal habe ich komplett vergessen, was um mich herum ist.“ 

Ursprünglich kommt Kristina aus Kasachstan. Sie kam im Alter von 14 Jahren mit ihrer Familie in die Bundesrepublik. Kristina hatte nach eigenen Angaben immer wieder Pech mit Männern. Offenbar wurde sie auch Opfer häuslicher Gewalt.

Bachelor 2018: Finalistin Svenja

Actionreicher ging es bei der Finalistin Svenja zu. Die 22-Jährige flog mit dem Bachelor beim Dream-Date über die vietnamesische Halong-Bucht. Daniel ist sich sicher: „Ich glaube, Svenja ist an dem Punkt angekommen, wo man die Hüllen fallen lässt und die wahren Gefühle zeigen kann.“ Schon beim zweiten Einzel-Date wurde Svenja vom Bachelor geküsst. In Liebesangelegenheiten ist sie nicht die Erfahrenste: Bisher hat die Hessin nämlich noch nie eine Beziehung geführt. Allerdings sagte sie in der RTL-Sendung, dass sie bereits Erfahrungen mit Gruppensex gesammelt habe. Außerdem war sie schon nackt in Männermagazinen wie "Penthouse" und "Playboy" zu sehen.

Ursprünglich 22 Kandidatinnen beim Bachelor 2018

Für manche ist er nur Daniel Völz: Doch die meisten kennen ihn als den Bachelor 2018. Der 33-Jährige ließ nichts anbrennen und knutschte mit einigen Kandidatinnen.

Ursprünglich waren es 22 Kandidatinnen, die in der ersten Sendung dieser achten Staffel um den 33-jährigen Daniel Völz buhlten. Doch für wen wird sich Bachelor Daniel letztlich entscheiden? Eher für die betont sensible Kristina, die als Tänzerin sowie Model arbeitet und eigentlich schon in der ersten Folge die Show verlassen wollte? Oder doch die selbstbewusste, ungehemmte Svenja, die als Make-up-Artistin arbeitet und unbedingt gewinnen will?

Teilnehmerin Carina, die kurz vor dem Finale rausflog, glaubt jedenfalls nicht daran, dass der Bachelor seine große Liebe in der Show finden wird. Im Interview mit RTL verriet sie, dass Finalistin Kristina womöglich gar kein Single ist: „Kristina hat immer geweint und gesagt: ,Er wird es mir nicht verzeihen.‘“ Was es damit wohl auf sich hat?

Daniel Völz lebt seit 1999 in den USA. Aktuell wohnt er aus beruflichen Gründen im US-Bundesstaat Florida. Völz hat einen berühmten Großvater: Wolfgang Völz. Er schenkte nicht nur der TV-Figur "Käpt’n Blaubär" die Stimme, sondern ist auch ein bekannter deutscher Schauspieler.

Wenn Sie wissen wollen, für wen sich Bachelor Daniel Völz entschieden hat, dann verrät ihnen dieser Artikel, wer die Gewinnerin beim "Bachelor" 2018 geworden ist.

Kattia Vides war 2017 Kandidatin beim Bachelor

"Der Bachelor" war für sie das Sprungbrett: Kattia Vides aus Kassel nahm nach der Teilnahme bei der Kuppelshow am "Dschungelcamp" teil. Dadurch erlangte sie eine größere Bekanntheit.

Wer beim "Bachelor" mitmacht, aber das Herz des Angebeteten nicht erobert, hat trotzdem gute Chancen, nicht in Vergessenheit zu geraten. Auch Kattia Vides war Kandidatin beim "Bachelor". Die Teilnahme an der RTL-Sendung zahlte sich am Ende für die gebürtige Kolumbianerin aus - sie zog Anfang 2018 ins "Dschungelcamp". "Der Bachelor" war somit ein Sprungbrett für die 29-Jährige. Sie nahm 2017 an der Kuppelshow teil und galt beim Publikum als streitlustige Zicke, die es auf Single Sebastian Pannek abgesehen hatte: "Im Fernsehen kam es so rüber, als wollte ich mit den anderen Streit. Dabei war ich das Opfer," sagte sie in einem Interview, das sie unserer Zeitung nach dem Auszug aus dem australischen Dschungel gab. Im "Dschungelcamp" zeigte Kattia dann aber ihre sympathische und empathische Seite. Von Zoff mit Kattia also keine Spur.

Kattia Vides kommt aus Kassel. Die junge Frau zog vor Jahren der Liebe wegen von Südamerika nach Deutschland. Das Paar ließ sich zwar scheiden, doch Kattia blieb in Nordhessen. Ihr Ex - mit dem sie sich auch nach der Trennung noch gut verstand - starb kurz vor der Aufzeichnung für die siebte Staffel des "Bachelors". 

Ein größeres Medienecho und Schlagzeilen gab es um Kattia Vides während und nach dem "Dschungelcamp". Dabei ging es um eine Beziehung zu CDU-Politiker Patrick Weilbach, der ebenfalls aus Nordhessen kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.