Feinstes Musikkabarett bot das Duo Evi & das Tier im Vellmarer Piazza

Bäuchlings am Klavier

Klavier und Gesang: Rainer Leupold alias Mr. Leu und Evi Niessner beim Auftritt im Piazza. Fotos:  Schachtschneider

Vellmar. Kleine Bühne, großes Kino. Evi Niessner und Rainer Leupold alias Mr. Leu gastierten als Evi & das Tier mit ihrem Programm „Full House“ im gut besuchten Vellmarer Piazza. Die Entscheidung, einem explosiven Musikkabarett dem parallel im ZDF laufenden „Wetten, dass ..?“ den Vorzug gegeben zu haben, hat sicherlich keiner der Gäste bereut. Denn die Show der beiden in Berlin lebenden Künstler hatte alles, was man von einer guten Samstagabendunterhaltung erwartet: Witz, Qualität, Sexappeal und Emotionen.

Dabei bildeten kurzweilige, humorvolle Wortbeiträge die Schnur, auf der man eine musikalische Perle nach der anderen aufzog.

Sängerin Evi Niessner hat nach ihrer Operngesangsausbildung so ziemlich alles gesungen außer Opern und so gelang ihr der Spagat zwischen Joss Stone und Edith Piaf auf das Vortrefflichste. Sie wechselte mehrmals die Garderobe und sorgte mit ihrer in klassische Eleganz gehüllten Rubensfigur für reichlich Erotik.

Pianist, Sänger und Ehemann Mr. Leu brillierte mit feiner Spieltechnik und hatte auch gesanglich einiges zu bieten. Das französischste aller Lieder - „La Vie En Rose“ - sang man auf Englisch, „damit es alle verstehen“. Evergreens, spanische Klassiker und Songs von Michael Bublé und Stevie Wonder präsentierte man mit Augenzwinkern und perfekter Zweistimmigkeit. Kokett und dezent interpretierte Niessner ihre Rollen, ausladend und grotesk gestaltete Mr. Leu seine Körpersprache. Das ging soweit, dass er bäuchlings spielend auf der Tastatur seines Klaviers gymnastische Übungen betrieb. Nach mehreren Zugaben wurden sie mit kräftigem Applaus verabschiedet.

Von Andreas Köthe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.