10.000 Zuhörer in verschärfter Partystimmung

Staraufgebot der Schlagerszene in Willingen

Willingen. Obwohl die Sonne sich zwischendurch versteckte, herrschte in Willingen Stimmung wie auf Mallorca: 17 Schlagerstars und -sternchen des Ballermanns boten bei Viva Willingen auf der Bühne am Fuß des Ettelsbergs ein elfstündiges Programm.

Bei dem Schlagermarathon dabei waren unter anderem Jürgen Drews, Mickie Krause sowie Markus Becker und Anna-Maria Zimmermann, die die Partymeile Mallorcas ins Sauerland brachten. Von 13 bis 24 Uhr schallten die bekanntesten Schlagerhits aus den Lautsprechern.

Den Auftakt machte der Korbacher „Mike der Bademeister“, der als Neueinsteiger ins Schlagerbusiness zum ersten Mal auf der Bühne in Willingen stand. Er nutzte die Gelegenheit, vor großem Publikum seine neue CD „Licht am Fahrrad“ vorzustellen. Als nächstes folgten Auftritte von Buddy, Axel Fischer und Markus Becker, die es schafften, das schlechte Wetter und die kühlen Temperaturen mit guter Laune und flotten Texten zu kaschieren.

Die knapp 10.000 Zuhörer wurden von Schlagerklassikern wie „Ab in den Süden“, „I sing a Liad für di“ und „Ganz großes Kino“ mitgerissen und zum Mitsingen im Playback oder in vielen Fällen auch zum Mitgrölen angeregt. Viele traten aber nach vier oder fünf Stunden Schlagermusik und anhaltendem Regen den Heimweg an.

Der Partypilot: Axel Fischer hatte seine Hintergrundtänzerinnen im Gepäck und hob mit Schlagern vom Ballermann nach Amsterdam und Westerland ab. Fotos: Schnatz

Einer, der richtig Stimmung machte, war Willi Herren. Als der „Kölsche Jung“ auf die Bühne trat, gab es im Publikum laute Jubelrufe. Der Sänger vom Rhein bewies viel Kreativität, wenn es darum ging, das Publikum in seinen Auftritt mit einzubinden. In bester Karnevalsmanier ließ er es besonders krachen mit seinem neuen Charthit „So geh’n die Gauchos“ und sprang dabei von einer Bühnenseite zur anderen.

Freudig erwartet wurde der Auftritt von Anna-Maria Zimmermann, die schon oft in Willingen zu Gast war und die Stimmung im Publikum in den Abendstunden sichtlich genoss. Auch sie stellte ihre neue Platte „Sternstunden“ vor und heizte dem Publikum mit den besten Liedern aus dem Bierkönig ein.

Bis spät in die Nacht boten Auftritte von Norman Langen, den Vengaboys, Schwesterherz und Tim Toupet mit eingängigen Texte und schlichten Melodien Gelegenheit zum Feiern wie am Ballermann.

Den krönenden Abschluss bildete der gespannt erwartete Mickie Krause, der als feste Größe auf keinem Schlagerfestival fehlen darf. Veranstalter Horst Schröder zeigte sich am Sonntagmorgen trotz der Regenfälle vom Samstag zufrieden mit der Bilanz der Konzertes. „Das Publikum hat alles gegeben und die Stars gefeiert“, resümierte er. Besonders gefallen hat den Stars dieses Jahr laut Schröder der Bühnenbau in Willingen und die LED-Beleuchtung, die für spektakuläre Lichteffekte sorgte.

Bilder des Schlagerspektakels

Viva Willingen auf dem Ettelsberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.