Barock-Kantate: Ein Jahr in zwei Stunden

Baunatal. Wenn ein Musikkenner vier Jahreszeiten hört, denkt er an Vivaldi und dessen Instrumental-Vertonung. Joseph Bodin de Boismortier (1689-1755) ist auch ein Barockmusiker und hat über dieses Thema vier Kantaten geschrieben für Sopran, Blockflöte und Basso continuo. Die Besucher der Kammerkonzerte in der Musikschule Baunatal erlebten am Samstag eine deutsche Erstaufführung und geizten nicht mit Beifall.

Den schwierigsten, anstrengendsten Part bewältigte Susanne Lohmiller (Mezzosopran): Sie hatte alle Rezitative und Arien zu singen. Mit ihrer speziell für die Aufführung alter Musik geschulten Stimme war sie eine ausgezeichnete Interpretin, wenn auch die Tiefe manchmal von den Instrumenten zugedeckt wurde.

Ihr Pendant hatte die Stimme in der Blockflöte, souverän von Angela Hug vorgetragen. Das für bestimmte Projekte zusammengestellte Ensemble „il pomo d’oro“ hat sich als Aufgabe die Behandlung des Basso continuo gestellt. So spielten nicht nur zwei, sondern vier Instrumente den speziell arrangierten Bass: Cembalo (Joachim Arndt), abwechselnd Bass- und Diskant-Gambe (Anne Sabin) und abwechselnd Theorbe und Barock-Gitarre (Tobias Hecker und Andreas Düker). Diese Instrumente mischten sich hervorragend mit Blockflöte und Stimme. Solistisch und im Tutti ergaben sich immer wieder interessante Klangfarben und damit Abwechslung.

Von Gerhard Rassner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.