Frank Rossi im Starclub - Ein poetisches Soloprogramm 

Bauchreden und Blockflöten: Frank Rossi unterhielt die Zuschauer gekonnt. Foto: Schachtschneider

Kassel. Souverän präsentierte der Bauchredner und Entertainer Frank Rossi im Starclub klassische Unterhaltungskunst.

Buchstäblich im Handumdrehen ist das Kaninchen gefaltet und beschwert sich frech über die noch nicht vorhandenen Augen. Die große weiße Stoffserviette wirkt wie aus einer eleganten anderen Zeit, und auch Frank Rossi, der großartige Bauchredner und sympathische Entertainer, ergibt sich nicht einem vorlauten Zeitgeist.

Kann aber das Bauchreden, dieser auf schnellen Witz angelegte Selbstdialog, einen Abend füllen? Auf jeden Fall, wenn so wunderbare Charaktere wie das Motz-Kaninchen und der Macho-Geier (vor dem Frank Rossi selbst Angst hat) zum Leben erweckt werden und in einen heftigen Schlagabtausch einsteigen.

Programm mit Köpfchen

Frank Rossi reduziert sich aber nicht nur auf seine Rolle als Bauchredner, sondern gestaltet wunderbare Lautspiele und Gedichte in der Tradition eines Christian Morgenstern. Seine Forderung nach „Mehr-chen“, bei der er ein Märchenbuch zunächst von der Rückseite zeigt und dann über den unerwarteten Titel in eine Reihe von Wortspielen über die Wichtigkeit des „chen“ einsteigt, hat wirklich „Köpf-chen“.

Und dann das: Frank Rossi sitzt perfekt ausstaffiert als tüttelige Oma im Sessel neben einem Röhrenradio und beginnt einen Dialog mit dem Bild des verstorbenen Mannes (der sich allerdings auch nicht erinnern kann, wie damals dieser tolle Bauchredner hieß). Das ist anrührendes, poetisches Theater.

Im voll besetzten Starclub fand am Samstag die Premiere dieses „Das seh’ ich anders“ betitelten Soloprogramms zu Recht ein begeistertes Publikum. Die niveauvolle, Gemüt und Intellekt ansprechende Unterhaltung kann ohne Einschränkungen empfohlen werden.

Von Hartmut Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.