Märchenhaft cool: Das Video zum Grimm-Song von Romana Reiff

Baunatal. Wenn es stimmt, was Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub sagt, dann hätte Dorothea Viehmann das Video zu „Küss mich wach“ gefallen. Die Märchenerzählerin aus Rengershausen, die den Brüdern Grimm viele Geschichten lieferte, sei eine „coole und mutige Frau“ gewesen, sagte der SPD-Politiker.

Der Clip zum Titelsong des Brüder-Grimm-Jubiläums ist ebenfalls cool und mutig geworden.

In dem vierminütigen Film, der nun in Baunatal vorgestellt wurde, erzählen Romana Reiff und Regisseur Christoph Steinau das „Dornröschen“-Märchen auf moderne Weise neu. Auf Hochglanzbildern sieht man Schauspielerin Denise Vilöhr als Königstochter vor der Sababurg aufwachen und durch Kassel gehen. Ihren Prinzen sucht sie auf dem Weinberg und zwischen Occupy-Campern auf dem Friedrichsplatz.

Das Video finden Sie hier:
"Küss mich wach" von Romana Reiff auf Youtube

Steinau, der 2002 den „Goldenen Herkules“ beim Kasseler Dokumentarfilmfest gewann, verbindet mehrere Aspekte: Er bettet das Märchen vor der heimischen Kulisse in einen ästhetisch anspruchsvollen Musik-Clip. Sängerin Reiff und ihre Band-Mitglieder sieht man, wie sie die eingängige Midtempo-Pop-Nummer in der Kulturfabrik Salzmann spielen.

Der Clou: Am Ende findet Dornrösen ihren Prinzen ausgerechnet in Pogo TS, wie sich der Band-Bassist nennt. „Er ist auch im echten Leben ein Prinz“, sagt Reiff: „Nach jedem Konzert stehen die Mädchen bei ihm Schlange.“

10 000 Euro haben sich Kassel, Baunatal, die Grimm-Heimat Nordhessen und Sponsoren den schicken Clip kosten lassen, der nun auf Youtube steht. Er macht Lust auf die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr, das am 20. Dezember beginnt. Einer Dorothée hat das Video ebenfalls gefallen. Kassels Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier sagt: „Es zeigt, dass uns die Grimms auch heute noch viel zu sagen haben.“ Dieses Video küsst uns wach.

Von Matthias Lohr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.