Begeisternd: Rockiger, handgemachter Blues in Kassel

Kassel. Pünktlich betraten die vier Musiker der Blues Company die Bühne im gut besuchten Konzertraum des Schlachthofs und begannen ohne Umschweife mit „Till The Lights Go Out“.

Danach reihte sich ein Klassiker an den anderen: darunter „The River“ von 2002 oder der immer noch aktuelle Anti-Kriegs-Blues von „Red Blood“ von 1991. Die Gruppe um Blues-Urgestein Todor „Tosho“ Todorovic gastierte zum wiederholten Mal im Schlachthof. Schlagzeuger Florian Schaub, Bassist und Keyboarder Arnold Ogrodnik, Mike Titré (Gitarre / Mundharmonika / Gesang) und Bandleader Tosho Todorovic (Gitarre/Gesang) hatten sichtlich Spaß an ihrem Auftritt. Das Publikum kam spätestens bei dem rockigen „Gangster Of Love“ (nicht zuletzt dank Titrés virtuosem Mundharmonika-Spiel) in Stimmung.

Er sei dankbar, nach vierzig Jahren immer noch das tun zu können, was er liebe, nämlich Blues zu spielen, erklärte Todorovic. Das Glück, auch noch davon leben zu können, habe ihn zu dem Lied „Blues Been Good To Me“ inspiriert. Die melodische Ballade „If Only I Could“ mit ausgefeilten Gitarrensoli schrieb er für seine Frau. Ende Oktober soll ein neues Album erscheinen, der Titel „Old, New, Borrowed, But Blues“ ist dabei Programm. Neben neuen, eigenen Stücken sind darauf auch ältere, neu eingespielte Songs zu hören, ebenso Coverversionen bekannter Blues-Nummern.

Nach rund eineinhalb Stunden mit handgemachtem Blues erklatschten sich die Zuhörer eine Zugabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.
Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.