Das Mariendorfer Damenquartett begeisterte im Dock 4

Beste Blödellaune

Ein starkes Quartett: (von links) Heike Portl, Birgitta Groß, Ghislaine Seydler und Ulli Bollendorf-Tiemann. Foto: Schachtschneider

Kassel. Wie gut tut es, Unterhaltungskunst zu erleben, die so richtig pur, ohne aufgeblähten Schnickschnack auskommt. Viel Herz, noch mehr Spaß am Kalauern und Musik aus der Hitkiste guter alter Ohrenschmeichler verschmolz das Mariendorfer Damenquartett am Freitag zu einem humorvollen Kleinkonzert im Dock 4.

Rund 70 Besucher waren gekommen. In diesem Fall bedeutete das ausverkauft, denn der Auftritt fand in einem kleinen Saal des Zwischendecks statt. Auch das gab dem Abend eine besondere Ausstrahlung, erinnerte er doch an Zeiten, in denen Kabarett und Musik gern mal in Hinterzimmern von Gastwirtschaften auf die Bühne kamen.

„Reisebericht“ nannte das kecke Damenquartett seine Konzertstrecke. Liebesgeschichten, Schlager und Chansons aus Deutschland, Argentinien und Frankreich gehörten zu seinem Weg. Wie es den zurücklegten, brachte Birgitta Groß, Uli Bollendorf-Tiemann, Heike Portl und Ghislaine Seydler nicht nur bei ihrem Fanclub viel Applaus ein. Gesungen wurde ohne Mikro, dafür aber mit Blödellaune und viel Spaß an der Sache.

Besonders die Männer und die Liebe wurden durch den Kakao gezogen. Die Kostüme wechselten die Damen dazu auf der kleinen Bühne. Prägnant für die vier Spaßmacherinnen war, dass so mancher Text ein wenig anders klang als im Original. Frank Sinatras „Saying Somethin’ Stupid like I love you“ zum Beispiel. Bei den kessen Künstlerinnen lautet der Refrain: „Dann muss ich dir mal sagen: rasiere dich.“ Und welches der von Thorsten Seydler am Klavier begleiteten Stücke passte am besten zu diesen liebenswert- schrägen Damen? Natürlich „Nur nicht aus Liebe weinen“. Kräftiger Applaus, Zugaben.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.