Kunstbalkon-Künstler waren in Genua - Erste Schau in Kassel

Besuch aus Italien

Begegnungen: Unter diesem Motto steht die Saison im Kunstbalkon. Sabine Stange (von links), Judit Roszas, Gerhild Werner und Hildegard Jaeckel bereiten die erste Ausstellung vor. Foto: De Filippo

Kassel. Die Ausstellungssaison im Kasseler Kunstbalkon hat noch nicht einmal begonnen. Dennoch haben die Künstler bereits ihre erste Schau in diesem Jahr hinter sich. In Genua haben sie ihre Arbeiten präsentiert - und sich vom italienischen Ambiente inspirieren lassen.

Die Kontakte nach Italien bestehen schon seit einigen Jahren. Judit Roszas hatte 2000 ein Jahr in Genua verbracht. Jetzt hat sie - mit ihren Künstler-Kollegen vom Kunstbalkon - erstmals in Genua ausgestellt. Ein befreundeter Galerist stellte die Räume zur Verfügung, ihre Werke transportierten die Kasseler in Koffern. Von der Offenheit der Italiener gegenüber ihrer Kunst sind die Kunstbalkon-Mitglieder begeistert. Vielleicht haben sie deshalb die Saison unter das Motto „Begegnung“ gestellt. Das künstlerische Miteinander steht im Mittelpunkt.

Zur ersten Kasseler Kunstbalkon-Schau in diesem Jahr wird Besuch aus Italien erwartet. Fotograf Giacomo Saviozzi (Florenz) wird ab dem 11. Juni mit Hildegard Jaeckel und Tobias Hartung ausstellen. „Unsere Arbeiten ergänzen sich hervorragend“, sagt Jaeckel. Sie wird Objekte zeigen, die dem Menschsein nachspüren. Es geht um Eitelkeiten, um Gier. Saviozzis Schwarz-Weiß-Fotografien - dramatisch ausgeleuchtet von Tobias Hartung - sind starke Porträts.

Gleich vier Künstler begegnen sich ab 27. August im Kunstbalkon. Dann werden Sabine Stange, Christine Wassermann, Monika Golla und Nikolaus Heyduck den Ausstellungsraum in ein Spielfeld der Projektionen verwandeln. Im Mittelpunkt stehen Fotografien, die mehrere Bildebenen enthalten.

Die Ausstellung „Zwischen Räume“ wird die Kunstbalkon-Saison beenden. Ab 24. September treffen Judit Roszas, Sofia Greff und Gerhild Werner für ein ungewöhnliches Projekt aufeinander. Mit einer Baufolie und einem Gerüst soll der Raum in verschiedene Bereiche geteilt werden, in denen die Künstlerinnen während der Ausstellungsdauer arbeiten werden.

„Inszenierungen“ ab Freitag, 11. Juni, 19.30 Uhr, im Kunstbalkon, Quiddestraße 3.

Von Pamela De Filippo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.