Der Blaue Sonntag zeigt wieder Industriekultur

Fotografiert im Jahr 2004 von Dieter Schwerdtle: Linda Gottleuber, Fahrzeuglackiererin bei Bombardier Transportation GmbH. Foto: nh

Kassel. „Faktor Mensch“, so lautet das Motto des „Blauen Sonntags“ am 16./18. August. Zum fünften Mal steht die industrielle Geschichte und Gegenwart Nordhessens im Mittelpunkt - 43 Standorte öffnen sich Besuchern.

So soll deutlich werden, dass es viele mittelständische Familienunternehmen mit

Tradition gibt, die sich der Region verpflichtet fühlen und den „Produktionsfaktor Mensch“ zu schätzen wissen.

Ein Höhepunkt wird eine Ausstellung im Südflügel des Kulturbahnhofs. In Kooperation mit dem Stadtmuseum zeigt das „Netzwerk Industriekultur Nordhessen Nino“, das den Blauen Sonntag veranstaltet, Aufnahmen des 2009 gestorbenen Dieter Schwerdtle, der vor allem als Wegbegleiter der documenta zu den bedeutendsten Kasseler Fotografen der vergangenen Jahrzehnte zählt.

2002 fotografierte Schwerdtle in Ban Cha-Om in Thailand, dem Heimatort seiner Frau, Einwohner auf dem Weg nach Hause („Nach der Arbeit“), 2004 folgten, gefördert vom Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen, unter dem Titel „Bei der Arbeit“ 170 Bilder von nordhessischen Industriearbeitern. „Es geht nicht um Sensation und Life-Style“, sagte Schwerdtle, „sondern um das Wirkliche im Alltäglichen.“ Aus den Serien sind Ausschnitte zu sehen (Eröffnung 15.8., 19 Uhr, 16. bis 18.8. täglich 10-18 Uhr, danach geöffnet bis 7.9.).

Erstmals wird im Astronomisch-Physikalischen Kabinett in der Orangerie eine Führung angeboten: „Der Mann mit den blauen Händen - der Feinmechaniker im 19. und 20. Jahrhundert“ (16.8., 16 Uhr, mit Anmeldung). Eine Premiere ist auch der Tag der offenen Tür bei der Heidenbluth Schweißtechnik GmbH in Fuldabrück-Bergshausen (Ostring 1A, 18.8., 9-14 Uhr) mit Elektrodenschweißen für Groß und Klein.

Exklusive Führungen, die oft früh ausgebucht sind, Werksbesichtigungen und Mitmachaktionen gibt es in ganz Nordhessen. Mit dabei sind etwa: Thonet Frankenberg, Wilhelmsthaler Mineralbrunnen (Calden), Wikus-Sägenfabrik Spangenberg, Monte Kali (Heringen), Glasmuseum Immenhausen oder Braunkohle-Bergbaumuseum Borken. Alle Termine: www.blauer-sonntag.de Die Programmbroschüre gibt es auch in den HNA-Geschäftsstellen.

Die Termine im Raum Kassel:

 • Führung durch die ehemaligen Bekleidungswerke Brandt, Erzbergerstr. 47-51, 18.8., 11, 13 Uhr.

• Auf den Spuren von Henschel, Wolfhager Str. 109, Eingang Werktor Wolfhager-, Mombachstr., 18.8., 11-17 Uhr Museumsbetrieb, 11/13/15 Uhr historische Kurzfilme.

• Werkführung Mercedes-Benz Werk, Mercedesplatz 1, 16.8., 9.30, 14 Uhr, ab 14 Jahren, Anmeldung erforderlich.

• Messinghof, Leipziger Str. 291, geöffnet 18.8., 10-16 Uhr, 10.30/12.30 Uhr Führungen, 14 Uhr Hufbeschlag eines Pferdes

• Betriebsführung Müllheizkraftwerk, Am Lossewerk 8-10, 16.8., 13 Uhr, mit Anmeldung.

• Museumsbetrieb mit Führungen in der Neuen Mühle, 18.8., 10-16 Uhr.

• Führungen in der Salzmann-Fabrik, Sandershäuser Str. 34, 18.8., 12.15, 15.15 Uhr.

• Führungen des Stadtmuseums: 18.8., 11 Uhr: „Sophie Henschel - Unternehmerin der ersten Stunde“ (Treffpunkt Henschel-Brunnen am Rathaus), 12.30 Uhr: „Unterwegs auf den Spuren Kasseler Industriegeschichte“ (Treffpunkt vor dem Bali-Kino), 14 Uhr „Die Unternehmerfamilie Henschel - Lokomotiven für den Weltmarkt“ (Treffpunkt vor dem Bali-Kino).

• Technik-Museum, Wolfhager Str. 109, 16.8. ,14-17, 18.8., 11-17 Uhr.

• Führung im Unternehmenspark Kassel, Lilienthalstraße 25, Treffpunkt Hauptverwaltung, Tor 2, Gebäude 25, 16.8., 16.30 Uhr, Anmeldung erforderlich.

• Präsentation bei Stahlbau Lamparter, Leipziger Str. 12-18, Kaufungen, 16.8., 14 Uhr, mit Anmeldung.

• Bergwerkmuseum Rossgang in Oberkaufungen, Freuden-thalstr. 18.8., 13-16 Uhr, mit Kinderführungen und Wanderung.

• Hessisches Ziegeleimuseum, Oberkaufungen, Niester Str. 24, 18.8., 11-18 Uhr.

• Werktour bei VW in Baunatal: 16.8., 14/16 Uhr, Treffpunkt Haupttor, mit Anmeldung.

Anmeldungen: an@blauer-sonntag.de, Tel. 0561/7094911, Di - Do 9 - 12 Uhr.

Von Mark-Christian von Busse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.