Bildhauer Janusz Siewierski stellt Skulpturen aus

Blick der Jugend

Farbakzente: Skulptur aus Holz. Foto:  nh

KASSEL. Marie sieht Marie. Steht sich selbst gegenüber und staunt. Hier die 15-Jährige in den frechen Klamotten, dort die Holzskulptur, ein Mädchen im Bikini, die Arme locker an den Körper gelegt, der Mund etwas trotzig gewölbt. „Es ist schon erschreckend, wenn man sich so selbst sieht. Ich bin das, aber ich bin das auch nicht. Na ja, das ist eben, wie ich gesehen werde“, sagt Marie.

Marie ist Tochter des Bildhauers Janusz Siewierski, der jetzt Bildhauerei unter dem Titel „Teenager“ im Lichthof des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes ausstellt. Der gebürtige Pole schafft seine Porträts von Jugendlichen mal aus Holz und mal aus Bronze. Wobei er, wie er selbst betont, nicht das Akademische in seiner Kunst sucht, sondern dem Wesen des Menschen nachspürt. Siewirski hält in seinen Teenager-Skulpturen und Bronzeköpfen vor allem das Flüchtige dieses Lebensabschnittes fest: Da erkennt der Betrachter noch die modellierende Hand des Künstlers, die Spuren der Bearbeitung im Holz, die sich dann zum persönlichen Akzent verdichten: Eine leichte Neigung des Kopfes, Züge von Entspannung, die Unbekümmertheit oder die Nachdenklichkeit der Jugend im Blick. Bei den Holzskulpturen, die bis zu 80 Zentimeter groß, setzt der Bildhauer zudem auch farbige Akzente, wie den roten Bikini von Marie.

Siewierskis Teeanager-Figuren mit den selbst gewählten Posen geben vorüberziehenden Lebensmomenten Dauer, und sie erzählen von der Jugend mit viel Nähe und Humor. „Modellsitzen“, sagt Marie, „ist gar nicht langweilig. Mein Freund und ich haben sehr viel Spaß dabei.“

Bis 21. September im Lichthof des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs, Brüder-Grimm-Platz 1. Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 15 und Freitag bis 13.30 Uhr.

Von Juliane Sattler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.