Sexualität trifft auf Wohnzimmer-Ambiente: Stephanie Heike stellt in der Warte für Kunst aus

Blümchen-Brüste vom Flohmarkt

Im Kaffeewärmer-Look: Stephanie Heike mit ihren handgearbeiteten Brüsten. Foto:  de Filippo

Kassel. Ein bisschen erinnern die Objekte, die Stephanie Heike zurzeit in der Warte für Kunst ausstellt, an Omas Sofakissen. Sie bestehen aus geblümten Stoffen, Cord und Plüsch. So richtig originell sind die Kunstwerke allerdings, weil sie die Form einer weiblichen Brust haben. Spießiges Wohnzimmer-Ambiente trifft auf Sexualität: Das ist wirklich sehenswert.

„Ich wollte mich auf eine unbekümmerte Weise mit dem Körper auseinandersetzen“, sagt Stephanie Heike. Ihr gehe es darum, wie man sich im eigenen Körper fühlt, und wie ihn andere von außen wahrnehmen. In Handarbeit nähte sie Brüste in verschiedenen Größen - zunächst als Geschenk für Freunde. Die altmodischen Stoffe fand die Künstlerin unter anderem auf Flohmärkten.

Normalerweise begegnen Ausstellungsbesucher Akt-Kunst mit einer gewissen Distanz. Bei Stephanie Heikes Stoff-Brüsten, die in der Mitte des Raumes platziert sind, gibt es hingegen keinerlei Berührungsängste. Im Gegenteil. Blümchenstoff und Plüsch-Optik sorgen dafür, dass man die Objekte anfassen möchte. „Viele diskutieren sogar darüber, welche der Brüste die schönste ist“, hat die Künstlerin beobachtet.

Dass Stephanie Heike eine talentierte Zeichnerin ist - sie studiert Illustration - zeigen Männerporträts, die ungewöhnlich präsentiert werden. Die einzelnen Blätter liegen übereinander, verdecken die anderen Gesichter zum Teil. Nur drei der Männer sind deutlich zu erkennen. Sie scheinen zu schlafen oder verziehen das Gesicht vor Anstrengung. Inspiration fand Stephanie Heike in Gemälden diverser Künstlerinnen. Es ist der weibliche Blick auf das Männliche. Auf Menschen, die in sich versunken sind.

Bis 24. Februar in der Warte für Kunst, Frankfurter Straße 54, geöffnet dienstags, donnerstags und am Samstag, 5. Februar, von 16 bis 19 Uhr.

Von Pamela De Filippo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.