Blues-Brothers-Musical begeistert in der Kasseler Stadthalle

Als Blues-Brothers unverkennbar: Elwood (Brad Henshaw, links) und Jake (Mark Lawson). Foto: Malmus

Kassel. Jake und Elwood Blues, die legendären Blues Brothers, gastierten am Samstagabend in der gut besuchten, wenn auch nicht ganz ausverkauften Kasseler Stadthalle in einer Musical-Produktion aus dem Londoner West End.

So erfolgten auch Moderation und Gags zwischen den Musikstücken auf Englisch, was das altersmäßig stark gemischte Publikum möglicherweise nicht jedes Detail verstehen ließ.

Das tat der ausgezeichneten Stimmung in dem ehrwürdigen Gemäuer jedoch keinen Abbruch, und nach einer kurzen Auftauphase hatten die Protagonisten Brad Henshaw als Elwood und Daniel Fletcher als Jake mit ihrer fulminanten, zwölfköpfigen Truppe die Fans im Griff. Über „Rawhide“, „Stand by your man“ und „Green onions“ ging es zu „I’m a king bee“, das im Biene-Maja-Outfit dargeboten wurde.

Die gut gelaunten, teils sonnenbebrillten und schwarz behüteten Besucher durften hier ihre Gesangskünste beweisen. Letztere waren hochgradig entwickelt bei sämtlichen Künstlern vorhanden, was beeindruckend bei dem mehrstimmigen Vokal-Highlight „Under the boardwalk“ klar wurde.

Auch optisch ein Leckerbissen waren die drei Sängerinnen „Bluettes“: Mit aufgebrezelten Lockenmähnen, ultrakurzen Glitterkleidchen und den Aretha-Franklin-Knallern „Think“ und „Respect“ rissen sie das Publikum von den Sitzen.

Akrobatische Einlagen

Insgesamt auch aufgrund der rasanten Choreografie eine schweißtreibende Aufführung für alle Beteiligten, Bauchrutschen und Radschlagen samt Hut und Brille inbegriffen. Das hatte selbstverständlich einige stürmisch geforderte Zugaben zur Folge und endete nach zwei Stunden mit Standing Ovations für ein absolut erstklassiges Ensemble.

Von Wolfgang Wollek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.