Die „Popcörner“ glänzten mit ihrem Stück „Die magischen Bücher” im Theater im Centrum

Vom Buch ins Abenteuerland

Unterwegs im Land der Legenden: (von links) Robin, Sascha, Selina, Helena, Lea und Marlene von den „Popcörnern“. Foto: Herzog

Kassel. Es ist schon ein Jammer, wenn alle in Urlaub fahren und man selbst bleibt gelangweilt zu Hause. Vier Kindern geht es so, doch ein geheimnisvoller Koffer wird die Stimmung rasch verändern. Der Grund: die Bücher, die er enthält, besitzen Magie. Man schlägt eines auf, beginnt zu lesen und ist im nächsten Moment mitten in der Geschichte.

So steht man plötzlich Schneewittchen gegenüber oder kleinen Hexen, die sich auf ihre Hexenprüfung vorbereiten. Auch ins Land der Legenden werden die vier durch ihre Lektüre versetzt und erleben kleine Drachen, die zuvor erst mal durch die Zuschauerreihen flitzen und dabei ganz gefährlich fauchen.

Die Popcörner, eine Theatergruppe der Montessori-Theaterschule Déjavu, präsentierte am Mittwoch im Theater im Zentrum ihr neues, sehr fantasievolles Stück: Die magischen Bücher. (Inszenierung/Schulleitung: Petra Sturm-Thomas Tanz: Tanzschule Meyerrose). Gleich dreimal zeigten die Sechs- bis Elfjährigen an diesem Tag ihre Spielfreude, und auch die dritte Vorstellung um 15 Uhr war ein Riesenerfolg und auch ein Riesenspaß.

Die Inszenierung glänzte mit ihren Bildern und erfreute mit dem speziellen Humor, den nur Kinder zu erzeugen wissen, ob nun beabsichtigt oder nicht. Farbenprächtige Kostüme gab es beim Fest des Prinzen zu bestaunen, der sein Schneewittchen sucht, genauso wie in der Hexenschule. Auch die Tänze der jungen Akteure boten etwas fürs Auge und zugleich auch fürs innere Entzücken. Laufen, drehen, Spaß haben als Choreografie. Am Ende gab es für alle 30 Mitwirkenden statt Blumen eine Foto-CD mit Bildern aus dem Stück. „Für eure Enkel”, wie Petra Sturm-Thomas scherzte.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.