Neu im Kino: „Cop Out“ ist eine überdrehte Polizeikomödie

Bullen im Chaos

Polizisten der schrägen Art: Tracy Morgan alsPaul (links) und Bruce Willis als Jimmy. Foto:  nh

Polizeiarbeit macht man richtig oder man macht sie falsch. Oder man macht sie wie ihr beide.“ So lässt sich die Beziehung der beiden New Yorker Cops Jimmy Monroe (Bruce Willis) und Paul Hodges (Tracy Morgan) in „Cop Out - Geladen und entsichert“ zusammenfassen. Zwar tritt die Action in den Hintergrund, doch der Film punktet durch Selbstironie und zitiert genüsslich die Kumpel-Movies aus den 80er-Jahren.

Das Duo aus Action-Veteran Willis („Stirb Langsam“) und Stand-Up-Comedian Morgan („Saturday Night Live“, „30 Rock“) funktioniert perfekt. Die Charaktere selbst bezeichnen sich als „Weißer Blitz“ (Jimmy) und „Schwarzer Donner“ (Paul). Dazu hat jeder seine eigenen Problemchen.

Paul glaubt, von seiner Frau betrogen zu werden, Jimmy hat die teure Hochzeit seiner Tochter zu finanzieren. Dafür muss er eine Baseball-Sammlerkarte verkaufen, auf die allerdings der mexikanische Drogendealer Poh Boy (Guillermo Diaz) scharf ist. Auf der Jagd nach der Karte geraten die Cops von einer komischen Situation in die nächste. Aber genau das stellt sich als Manko des Films heraus: Vorherrschend ist eine Aneinanderreihung ulkiger Szenen.

Für das dennoch unterhaltsame Buddy-Movie zeichnet Kevin Smith („Clerks“, „Zack and Miri Make a Porno“) verantwortlich, der für seinen schwarzen Humor bekannt ist - und für seinen Hang, Helden in den Mittelpunkt seiner Filme zu stellen, in denen die Zuschauer eine komische Variante ihrer selbst erkennen können.

Smith inszenierte hier zum ersten Mal ein Drehbuch, das nicht von ihm selbst stammt. Die Gags lieferten die Brüder Robb und Mark Cullen, die bislang fürs Fernsehen tätig waren. Und doch gelingt diese Aufgabenteilung, denn die drei Männer liegen in Sachen Humor auf einer Wellenlänge. Vor allem Bruce Willis’ Paraderolle des John McClane aus „Stirb Langsam“ wird augenzwinkernd auf die Schippe genommen: Zahlreiche Kraftausdrücke ziehen sich durch die Story.

Für Lacher sorgt auch das zweite Duo des Films: Adam Brody als Mangold und Kevin Pollak als Hunsaker. Die beiden denken, sie seien die smarteren Cops als Jimmy und Paul und halten sich immer an die Regeln. Für die Action ist eine Horde von schwer bewaffneten Gangstern zuständig. Es mangelt also nicht an Verfolgungsjagden. (tx)

Genre: Action

Altersfreigabe: ab 16

Wertung: !!!::

Von Christina Zimmermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.