Casting war gestern: Ex-„DSDS“-Sieger Tobias Regner im Fiasko

Sympathischer Superstar von einst: Tobias Regner beim Akustik-Auftritt mit seinem Bruder in Kassel, den nur 30 Zuschauer sehen wollten. Gut war es trotzdem. Foto: Fischer

Kassel. Im Wehlheider Rockladen Fiasko spielen überwiegend Coverbands - lag es daran, dass nur 30 Zuhörer am Donnerstagabend den Weg zum Konzert von Ex-„Superstar“ Tobias Regner fanden?

Oder ist die Halbwertzeit so genannter Stars dermaßen kurz, dass nach fünf Jahren sich niemand mehr an ihre Namen erinnert?

Regner, DSDS-Gewinner von 2006, und sein Bruder Michi ließen sich beim zweistündigen Auftritt jedenfalls nicht die gute Laune vermiesen: In fast intimer Atmosphäre machten die sympathischen Bayern humorige, kumpelhafte Ansagen und hatten das Publikum gleich auf ihrer Seite.

Zwar unterblieb das spaßhaft eingeforderte Headbanging, aber einige weibliche Fans wussten doch die eine oder andere romantische Textzeile mitzusingen.

Die Regner-Brüder präsentierten sich als kompetente Musiker an akustischer Gitarre und Cajón, beeindruckten aber vornehmlich mit ihren sauber intonierten dynamischen Gesangsparts. Auch hohe Kopfstimmen-Passagen wurden problemlos gemeistert.

Die Themen der selbst geschriebenen, auf Deutsch getexteten Songs bewegten sich überwiegend auf dem Terrain von Liebe und Beziehungen: „Komm zurück“, „Schrottplatz der Liebe“, „Du bist mein Zuhause“. Dabei ging es etwas wehmütig zu, aber die hymnischen Refrains machten immer wieder Hoffnung.

Seine Facette als Hardrocker demonstrierte Regner eindrucksvoll mit eingestreuten, natürlich englischsprachigen Coversongs der Foo Fighters und von Stone Sour. Konzert-Höhepunkt war dann auch keine Eigenkomposition, sondern eine hervorragende Version von Metallicas „Nothing Else Matters“, die vom Publikum enthusiastisch beklatscht wurde. Nach zwei Zugaben entließen die Regners ihre zufriedenen Gäste in die Kälte.

Von Wolgang Wollek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.