Die Dame ist ein Herr: Travestiekünstler Lothar im Starclub

Er beherrscht die hohe Kunst der Travestiekunst: Lothar sang, tanzte, parodierte und erzählte schlüpfrige Witze mit Niveau. Foto: Malmus

Kassel. Sexy Lotti sieht toll aus, ist opulent wie eine Diva gekleidet, kann tanzen und singen und sogar Herrenwitze so kess und unwiderstehlich erzählen, dass auch die Damen nicht anders können als loszuprusten. Doch Lotti ist ein Mann. Der Travestiekünstler Lothar präsentierte seine Bühnenwelt im ausverkauften Starclub.

Travestie? Sind das nicht diese Shows, in denen Männer mal rasch in Frauenkleider springen und den Bühnen-Affen machen? Falsch. Was der einst in Kassel lebende Damenkünstler, der seine ersten Travestie-Schritte vor etwa drei Jahrzehnten im „Movie“, dem heutigen Theaterstübchen, machte, auf die Bühne bringt, ist etwas ganz anderes. Es ist Unterhaltungskunst, hinter der harte Arbeit steckt.

Das Ziel: alles, auch sehr Schwieriges, auf den einfachsten Nenner bringen, Spaß haben. Lothar bewies, warum gute Travestie zu den Königsdisziplinen des Entertainments zählt. Er sang, tanzte, schlug in Stöckelschuhen ein Rad, wechselte in Windeseile Kostüme sowie Charaktere und gewann so das Publikum.

Der in Bad Emstal lebende Künstler unterstrich das eindrucksvoll. Schon seine opulenten, fantasievollen Kostüme waren eine Pracht. So bunt wie mondän, so pfauenartig wie witzig. Lothar kam als Diva, Lothar kam als Kuh, Lothar kam als erotischer Vamp. Alle hat er selbst geschneidert.

Gleiches gilt für seine Fähigkeit, schlüpfrige Witze zum Besten zu geben, ohne dabei ins Niveaulose abzurutschen. Lothar machte das Publikum zu seinen Freunden, und die darf man auch mal etwas auf den Arm nehmen oder mit der Feder-Boa über den Kopf streicheln.

Der Höhepunkt seiner Show jedoch sind die Parodien. Die legendäre Trude Herr mit „Ich will keine Schokolade“, Liza Minelli, Nana Mouskouri, Mireille Mathieu und Tina Turner. Der Starclub stand kopf. Donnernder Applaus.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.