Luzifer und seine schrägen Mitarbeiter

"Damned on Earth": Film des Kasseler Regisseurs Kemper hat Premiere

Präsentieren stolz das Filmplakat von „Damned on Earth“: (von links) Darstellerin Svenja Görger, Darsteller und Drehbuchautor Gerrit Reinecke, Regisseur Ralf Kemper sowie die Darsteller Sebastian Rückert und Julia Jütte. Foto : Zgoll

Kassel. Nicht bibelkonform, aber sehr unterhaltsam: Das Chefbüro in der Hölle gleicht einem heruntergekommenen Arbeitszimmer, in dem Luzifer und seine schrägen Mitarbeiter wiederholt das große Frösteln überkommt – weil wieder mal das Feuer ausgegangen ist. Ersten Lacher aus dem Publikum.

Es ist eine Szene aus dem Film „Damned on Earth“, den der in Kassel lebende Filmemacher, Musiker und Regisseur Ralf Kemper zusammen mit Martin Thon am Mittwoch bei einer Vorpremiere im proppenvollen Cineplex-Kino vorstellte.

44 Drehtage und fast ein Jahr Arbeit an den technischen Effekten stecken in dem 96-Minüter. Das Resultat: Ein trashiges Vergnügen mit Anleihen aus dem Science-Fiction-Genre und absurdem Humor à la Monty Python, untermalt von stimmungsvollen Pop-Rockklängen. Gedreht wurde in Kassel und Umgebung. Unschwer zu erkennen: Der Bergpark, der Königsplatz, Park Schönfeld und die Treppenstraße.

Mit dabei ist ein großes Aufgebot an Statisten. Die Handlung: Belial (Mario Diehl), ein Bösewicht aus der Hölle, treibt sein Unwesen auf der Erde. Er schlüpft in menschliche Körper, mordet und vergewaltigt. Beim Versuch ihn aufzuspüren, geraten Vertreter des Himmels und der Hölle aneinander. Gott ist verschwunden, Jesus feiert lieber Alkohol- und Sexpartys. Es kommt zur großen Schlacht – ausgetragen auf einer ausgedehnten Rasenfläche.

Zugegeben: Der Igitt-Faktor ist nicht gering: Blutfontänen, mit bloßen Händen heraus gerissene Herzen. Doch all das ist so grotesk überzeichnet, dass dem Ekel sofort das Lachen folgt. Am Ende taucht Gott wieder auf – ein gebückter Greis mit Rollator, Hand in Hand mit Satan. Viel Applaus für diesen herrlich schrägen und technisch gut gemachten Streifen.

Es spielen u. a.: Mario Diehl, Yvo René Scharf, Gerrit Reinecke, Svenja Görger, Sebastian Rückert, Nima Conradt, Martin Thon, Andrea Glowig, Nikolai Willi, Julia Jütte, Gabriel Leon Scharf, Luiz Martinez und Carlo Ghirardelli.

Ab 18 Jahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.