1. Startseite
  2. Kultur

Dance Academy Body & Soul verzaubert das Opernhaus mit Meerjungfrau-Stück

Erstellt:

Von: Pamela De Filippo

Kommentare

Bewegung mit den Wellen: Die Tänzer und Tänzerinnen von Body & Soul Fitness and Dance Academy ließen diese Illusion im Opernhaus des Staatstheaters aufkommen.
Bewegung mit den Wellen: Die Tänzer und Tänzerinnen von Body & Soul Fitness and Dance Academy ließen diese Illusion im Opernhaus des Staatstheaters aufkommen. © Andreas Fischer

Dance Academy Body & Soul präsentiert Bühnenstück im Staatstheater - zu den 450 Mitwirkenden auf der Bühne gehören Kinder, Teenager und Erwachsene. Im April wird das umjubelte Stück nochmal gezeigt.

Kassel – Die Welt der kleinen Meerjungfrau ist bunt und fröhlich. Fische in schillernden Farben, lustige Krabben, sprudelndes Wasser. Ein Ort der Glückseligkeit. Die Welt der Meereshexe hingegen ist düster und ohne Hoffnung. Beim fulminanten Tanzabend, den die Kasseler Dance Academy Body & Soul jetzt im ausverkauften Staatstheater präsentierte, kamen diese Gegensätze eindrucksvoll zusammen.

„Under the Sea“ greift den klassischen Märchenstoff von Hans Christian Andersen auf: Die kleine Meerjungfrau lässt sich aus Liebe zum Prinzen auf einen verhängnisvollen Handel mit der Meerhexe ein. Sie wird zum Menschen, verliert dafür aber ihre Stimme. Diese Geschichte mit mehr als 450 Tänzern auf die Bühne zu bringen, ist eine Herausforderung, die dem kreativen Team Pete Ezedunor, Isabell Gabler, Charlene Hackley und Aldin Hasanovic mehr als gelungen ist.

Hip Hop, Ballett und Breakdance, Kinder, Teenager und Erwachsene – in dieser hochprofessionell inszenierten Unterwasserwelt haben alle ihren Platz. Die Tänzer machen das Meer buchstäblich lebendig, werden zu wogenden Wellen, wildem Sturm und dunkler Bedrohung. Die Choreografien: anspruchsvoll. Die Hauptakteure: überzeugend.

Die „kleine Meerjungfrau“ Kim Beryl Wembo nimmt das Publikum mit auf eine emotionale Reise zwischen Unbeschwertheit und Verzweiflung, während ihr Vater (Reginaldo Meister) am Verlust zerbricht. Luna Mühlhausen ist glaubwürdig in der Rolle der diabolischen Hexe, die die Unterwasserwelt ins Unglück stürzt. Den Gegenpart aus der Menschenwelt bilden der lebensfrohe Prinz (Daniel Janot) und seine Braut (Luisa Engelbogen), die er für seine Retterin hält. Originelle Idee: Immer wieder begegnet dem Publikum eine Krabbe (Aldin Hasanovic), die der Meerjungfrau überall hin folgt. Nach zwei Stunden ist das Spektakel zu Ende. Ein Happy End für die Meerjungfrau gibt es nicht, dafür aber für die vielen Tänzer. Sie werden mit langem Applaus verabschiedet. Im April wird es eine weitere Aufführung geben.

Von Pamela De Filippo

Auch interessant

Kommentare