„Deutscher Vorlesepreis" für Andrea Sawatzki

+
Andrea Sawatzki hat allen Grund zur Freude.

Köln/Berlin - Die wichtigste Auszeichnung des „Deutschen Vorlesepreises“ geht an die Schauspielerin Andrea Sawatzki. Die 46-Jährige erhält den diesjährigen “Lesewerk-Preis“.

 “Vielleicht noch stärker als im Fernsehen vermittelt Andrea Sawatzki Spannung beim Vorlesen von Krimis“, begründete die Jury unter Vorsitz von RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel am Dienstag. “Nur sparsam bis geizig setzt sie expressive Mittel ein.“ Sie entwickle Dramatik im Hörbuch und “haucht uns das Angstfrösteln tief ins Mark.“ Die Auszeichnung erhält die Schauspielerin an diesem Freitag in Köln.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören Christiane Hörbiger und Christian Brückner. Der “Deutsche Vorlesepreis“ prämiert in mehreren Kategorien seit 2006 ehrenamtliche Vorlese-Initiativen und Lese- Profis. Der undotierte “Lesewerk-Preis“ ist darunter die höchste Auszeichnung. Die von der Stiftung Lesen unterstützte Initiative will vor allem die Lese-Förderung von Kindern aus bildungsfernen Familien vorantreiben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.