HNA veranstaltet Konzerte mit Gospelsängern

Erst im vorigen Jahr gegründet: Der Chor Voices United mit Leiter Jeffrey Staten in der Kirche in Fuldatal-Ihringshausen. Fotos: nh

Der neu gegründete Chor Voices United tritt bei sieben Konzerten in der Region auf

Kassel/Fuldatal. Beim allerersten Auftritt des Gospelchors Voices United dachte unser Rezensent, er sei im falschen Konzert. Es war im März in der evangelischen Kirche in Fuldatal-Ihringshausen, und unser Kritiker war so begeistert, dass er schrieb: „Man konnte fast vergessen, dass man sich in einer Kirche befand, denn die Atmosphäre glich einem Rock-Konzert mit hochgehaltenen Handys und ausgelassener Stimmung.“

Diese Stimmung können Gospel-Liebhaber demnächst noch öfter erleben: Die HNA veranstaltet mit dem Chor eine Tour durch die Region mit sieben Konzerten. Auftakt ist am 13. Juni in der evangelischen Kirche Lohfelden-Vollmarshausen. Für Abonnenten unserer Zeitung ist der Eintritt ermäßigt.

Initiator ist der Kasseler Musiker Jeffrey Staten, der den Chor erst im vorigen Herbst gegründet hat. Der 54-Jährige stammt aus North Carolina und ist mit Gospelmusik aufgewachsen. In den 80er-Jahren kam er zum Studium nach Deutschland, landete mit der Kölner Disco-Band Round One und einem Cover von Johnny Wakelins „In Zaire“ einen Top-20-Hit. In Kassel machte sich der HNO-Arzt mit mehreren Bands und als DJ im legendären Club Last Penny einen Namen. Der Mann lebt Musik.

„The Spirit of Gospel Music“ nennt Staten sein Projekt, für das er einen Laienchor mit 21 Sängern zusammengestellt hat. Begleitet werden sie von den Musikern Roland Oumard (Keyboards), Ben Smith (Bass) und Tim Kornrumpf (Schlagzeug). 90 Minuten lang stehen ausschließlich englischsprachige Titel auf dem Programm. Staten geht es nicht nur darum, besonders gut zu klingen: „Wir wollen das richtige Gefühl rüberbringen.“

Moderiert werden die Konzerte von Uwe Welsch alias Mr. Brown, dessen Party-Abende im Theaterstübchen Kult sind. Über ihn sagt Staten: „Ich kenne keinen Weißen, der so viel über schwarze Musik weiß wie Uwe.“

Kontakt zum Chor: 0157/50486170.

Erstes Konzert: Samstag, 13. Juni, 19 Uhr, in der evangelischen Kirche Lohfelden-Vollmarshausen, Am Stadion 2.

Tickets beim HNA-Kartenservice, 0561/203-204. Vorverkauf: 15 Euro, für HNA-Abonnenten 13 Euro.

www.hna-kartenservice.de

Im Lauf des Jahres folgen weitere Konzerte:

28. Juni: Hann. Münden

1. August: Immenhausen

27. September: Bad Sooden-Allendorf

10. Oktober: Trendelburg

29. Oktober: Baunatal

6. Dezember: Witzenhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.