Dirigentinnen setzen Akzente

Die Konzertsaison 2015/16 des Kasseler Staatsorchesters mit einem breiten Angebot

Patrik Ringborg

Kassel. Ein vielfältiges Konzertangebot präsentiert das Kasseler Staatsorchester in der nächsten Saison. Ein Überblick:

SINFONIEKONZERTE

 Der weibliche Anteil an den Sinfoniekonzerten des Staatsorchesters nimmt in der Spielzeit 2015/16 deutlich zu. Das Eröffnungskonzert am 21. September wird als Gast aus Erfurt die dortige Musikchefin Joana Mallwitz dirigieren. Sie ist mit 28 Jahren die jüngste Generalmusikdirektorin Deutschlands und eines der größten Dirigiertalente ihrer Generation. In ihrem Programm mit Schostakowitschs erstem Violinkonzert sowie Werken von Zoltán Kodály (u. a. Tänze aus Galánta) ist auch der Solopart weiblich besetzt – mit Katalin Hercegh, der koordinierten 1. Konzertmeisterin des Staatsorchesters.

Zwei Konzerte wird die künftige Erste Kapellmeisterin in Kassel, Anja Bihlmaier, dirigieren. Das Sinfoniekonzert am 8.2.2016 mit Werken von Ligeti (Lontano), Beethoven (3. Klavierkonzert) sowie Brahms (3. Sinfonie) und am 23.5.2016 mit Werken des Spohr-Schülers Hugo Staehle sowie von Richard Strauss (Don Juan) und Antonín Dvorˇák (7. Sinfonie). Wonach man in den Programmen dieser Saison leider vergeblich sucht, ist ein Werk einer Komponistin.

Ein riesenhaft besetztes Werk ist die Sinfonie Nr. 4 „Johannes’ Offenbarung“ (1940) mit Gedichten Hjalmar Gullbergs des Schweden Hilding Rosenberg, das Generalmusikdirektor Patrik Ringborg im Bußtagskonzert (18.11.) dirigieren wird. Die deutsche Textfassung hat Ringborg bearbeitet. Neben dem Opern- und Extrachor kommt Helene Stureborgs Kammerchor aus Schweden – und singt auf Deutsch.

Am 11.1.2016 kehrt der scheidende Erste Kapellmeister Yoel Gamzou für ein Konzert nach Kassel zurück. Er wird ein Stück von Wilhelm Furtwängler dirigieren (Ouvertüre op. 3), dazu Werke von George Enescu, Erwin Schulhoff und Karl Amadeus Hartmann.

Stücke von Ingvar Lidholm und Olivier Messiaen sowie Beethovens „Eroica“ wird Patrik Ringborg im Karfreitagskonzert am 25.3.2016 dirigieren, dazu am 2.5.2016 ein französische Programm mit Musik von Dutilleux, Ravel und Milhaud. Zwei Mahler-Konzerte sind im Juli geplant: Am 2.7. dirigiert der Ehrendirigent des Staatsorchesters, Adam Fischer, Mahlers Fünfte, und am 11.7. führt Patrik Ringborg Haydns „Abschiedssinfonie“ sowie Mahlers „Lied von der Erde“ auf.

SONNTAGSKONZERTE

Drei Sonntagskonzerte im Opernhaus wird Patrik Ringborg in der nächsten Saison dirigieren. Am 8.11. stehen bei den Musiktagen Mozarts „Pariser Sinfonie“, Haydns Trompetenkonzert Es-Dur (Solist: Tamás Pálfalvi) sowie von Richard Strauss die Suite „Der Bürger als Edelmann“ auf dem Programm.

Das Neujahrskonzert (Wiederholung 3.1.2016) ist dem Operettenstar Emmerich Kálmán und seinem Sohn Charles Kálmán gewidmet. Und noch einmal ist am 26.6.2016 französische Musik mit einem spanischen Tupfer zu erleben: Ravel, Ibert, Debussy (Rhapsodie für Altsaxofon und Orchester) und de Falla. Solistinnen sind Asya Fateyeva (Saxofon) und Ulrike Schneider (Mezzosopran).

SONDERKONZERTE

Das beliebte Programm „Disco in Concert“ mit Rasmus Baumann am Pult wird am 4. Oktober wiederaufgenommen – mit den bekannten Solisten, aber mit einem teilweise neuen Programm, moderiert von Orchesterdirektorin lnsa Pijanka.

HNA-OPEN-AIR

Nachdem es zweimal wegen äußerer Umstände ausfallen musste, wird am 16.7.2016 in der Kasseler Karlsaue wieder ein großes HNA-Open-Air-Konzert stattfinden. Das Programm wird später bekannt gegeben. Die Kinderkonzerte werden gesondert veröffentlicht.

Von Werner Fritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.