1. Startseite
  2. Kultur
  3. documenta

US-Star Brad Pitt besuchte die documenta - Abendessen in Kassel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© dpa

Kassel. Überraschender Besuch am Donnerstag in Kassel: Schauspiel-Weltstar Brad Pitt war auf der documenta und besichtigte unter anderem Kunstwerke im Fridericianum. Am Abend speiste Pitt in einem Kasseler Restaurant.

Er wurde dabei begleitet von seinen neun Begleitern und zwei Bodyguards. Die Gruppe um den Schauspieler bestellte zunächst den Vorspeisenteller und eine Doppelmagnum-Flasche Rotwein. 

Mit seinem Besuch am Donnerstag zeigte der US-Amerikaner auch: Die Weltkunstausstellung wird jenseits des Atlantiks wahrgenommen. Am Nachmittag hatte sich Pitt in Begleitung einiger Freunde Kunst in der documenta-Halle und im Kulturbahnhof angeschaut - und zeigte sich außerdem gemeinsam mit documenta-Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev in der Neuen Galerie.

Zuletzt aktualisiert um 21.30 Uhr.

Offenbar kam der Besuch Pitts, der mit einem Flugzeug auf dem Flughafen Kassel-Calden gelandet war und mit einem schwarzen Geländewagen durch Kassel gefahren wurde, auch für die documenta-Leitung überraschend. Mittagessen gab es im Schlosshotel - ganz bodenständig: Hähnchenkeule mit Pommes hatte Brad Pitt bestellt.

Pitt gilt als Liebhaber moderner Kunst und deutscher Architektur. Vor drei Jahren kaufte der US-Schauspieler auf der Kunstmesse Art in Basel ein Gemälde des Leipziger Malers Neo Rauch für 680.000 Euro. Der Schauspieler ist oft gesehener Gast bei Ausstellungen und Messen.

Mehr über den Besuch von Brad Pitt lesen Sie in der Freitagsausgabe der HNA. Radio HNA wird ebenfalls ausführlich berichten.

Die Kollegen von Radio HNA haben mit Passanten und documenta-Mitarbeitern gesprochen, die Zeuge des Pitt-Besuchs wurden. Die Reportage finden Sie direkt unter diesem Text. (tat/rpp/asz/use/dapd/lhe)

Auch interessant

Kommentare